Veranstaltungsübersicht

Anmeldung Kategorien 26 Suche Gebühren Veranstaltungsorte 75 Veranstalter 23 Karte

Maria Magdalena / Auferstanden

Filme, in denen die Geschichte Jesu, wie sie die Evangelisten berichten, im Mittelpunkt der Spielhandlung stehen, werden in regelmäßigen Abständen für Filmregisseure interessant. Die meisten Jesusfilme nutzen eine fiktive Rahmenhandlung, um die Geschichten von und mit Jesus, seine Passion und die Fragen um seine Auferstehung in eine dramatische Filmgeschichte zu bringen. Zwei aktuelle Jesusfilme können dabei im Religionsunterricht der SEK I/II zum Einsatz kommen, um die Erarbeitung der Themen, die sich mit Jesus, seiner Umwelt, Passion, Kreuzigung und Auferstehung auseinandersetzen, zu unterstützen.

Dabei ist es oft nicht notwendig, die ganzen Filme zu präsentieren, sondern es kann mit ausgewählten Filmsequenzen gearbeitet werden, die den Schüler*innen zum Teil auch über digitale Medien (Notebooks, Tablets/iPads oder Smartphone) zugänglich gemacht werden. Die Arbeit mit den Filmen kann also gleichzeitig auch exemplarisch den Umgang mit digitalen Medien einführen.

 

Leitung
Dr. Manfred Karsch
Dienstag, 19. Februar 2019 - 15:00 bis 18:00

„Die Bibel ins Spiel bringen“

Die Bibel ist voller Geschichten. Eindrucksvoll wird von Wundern erzählt, von Krankheits- und Heilungsgeschichten, von Konflikten uns Streitereien; in den den Evangelien wird und die Lebensgeschichte Jesu erzählend vorgestellt. Lesen und Erzählen sind vertraute Formen, Bibelgeschichten zu erschließen. Manchmal ist es das darstellende Spiel. Doch wie gelingt es, biblische Geschichten so „ins Spiel“ zu bringen, dass es nicht nur Geschichten von früher sind.

 

Verfahren des Psychodramas, aus dem das Bibliodrama entstanden ist, setzen Geschichten oder Bibelworte so in Szene, dass sie gegenwartsrelevante Bedeutung bekommen. Sie werden so gespielt, dass die Teilnehmenden selbst in den Geschichten vorkommen und in der „Jetztzeit“ des Spieles biblische Stoffe aktuell aussagekräftig werden. Bibeltexte und Akteure haben unmittelbar im Spiel miteinander zu tun.

 

Ist das nur Spielerei? Können Spielverfahren den theologischen Ansprüchen eines Textes genügen? Wie können Schulklassen zum Spielen animiert werden? Und: Geht das alles in einer normalen Unterrichtsstunde? Dieses sind einige Fragen, die wir im Seminar diskutieren. Natürlich gibt es auch praktische Übungen in denen wir „Bibel ins Spiel bringen“

 

Leitung
Claus Wagner, Detmold und Ralf Wagner, Minden
ReferentIn
Lothar Teckemeyer
Mittwoch, 20. Februar 2019 - 15:00 bis 18:00
Kreiskirchenamt Herford

Kursbuch Elementar 2 (7./8.Jg.)

Für die neue Ausgabe des Kursbuch Religion  elementar ist Anfang 2018 der Schülerband und der Lehrerband für die Jg. 7./8. erschienen. Dieses Schulbuch orientiert sich sehr nah an den Inhaltsfeldern des Kernlehrplans für den RU und den dazugehörigen Kompetenzen für die Schulformen HS, SEK, RE und Gesamtschule.

 

Leitung
Dr. Manfred Karsch
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 12:00 bis 15:00
Realschule Bünde-Mitte, Strotweg 12-15 Uhr, Bünde

Mit digitalen Medien im Religionsunterricht lernen und lehren - Apps für Notebook, Smartphone und Tablet im Unterricht nutzen

  • Schülerinnen und Schüler bearbeiten eine Aufgabe an einem Tablet und präsentieren ihr Ergebnis in der Lerngruppe über eine Projektion am Beamer oder Monitor vor.
  • Eine Schülergruppe interviewt mit Smartphone und Mikrofon Experten einer Konfession oder Religion zu einem Thema des Religionsunterrichts und schneiden die Interviews für eine Präsentation in der Lerngruppe.
  • Die Schülerinnen und Schüler nutzen ein Chatprogramm, um mit einer Schülergruppe der Partnerschule über „Gott und die Welt“ zu diskutieren.
  • Eine Schülergruppe wählt die Bilder von einem Besuch in der katholischen und evangelischen Kirche für die Gestaltung eines virtuellen Rundgangs durch die Gotteshäuser aus.
  • Zur Evaluation eines Themas erstellen die Schüler*innen ein digitale Quiz.


Dies sind nur einige der Möglichkeiten, digitale Medien im und für den Religionsunterricht zu nutzen. Welche Apps (Programme) stehen für diese und andere Aufgaben zur Verfügung? Welche Hardware ist nötig und woher bekomme ich die Programme? Welche digitale Kompetenzen des Digitalen Kompetenzrahmens NRW werden zusätzlich zu den Inhalten des RU angebahnt?
Manfred Karsch wird einige Apps mit den Teilnehmenden ausprobieren und auf ihre Möglichkeiten für das digitale Lernen und Lehren im RU prüfen. Einige Tablets werden zum Ausprobieren zur Verfügung stehen. Wer möchte, kann sein eigenes Tablet oder Smartphone mitbringen.

Mittwoch, 27. Februar 2019 - 15:00 bis 18:00

Digitale Medien im RU: Mit Lerngruppen Stop-Motion-Filme erstellen

Smartphone, Tablet, Notebook und Digitalkamera - für Schülerinnen und Schüler ist der Umgang mit solchen Medien im Alltag selbstverständlich, ihr Gebrauch sollte aber auch in den Unterrichtsalltag einfließen und dort Lernarbeit unterstützen und gleichzeitig die Medienkompetenz stärken. Daran kann sich auch der Religionsunterricht beteiligen. Entsprechende Kenntnisse im Umgang mit der digitalen Technik und den Möglichkeiten im Unterricht gehören zur Voraussetzung auf Seiten der Lehrkräfte.

Diesmal geht es um „Stop-Motion-Filme“. bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht werden - wie beim Daumenkino. Die Fortbildungsveranstaltung stellt die dazu notwendige (recht preisgünstige) Hardware und Software (z.T. Freeware) vor und führt in die Technik ein. Gemeinsam erproben die Teilnehmenden die Technik und erstellen die Skizze für ein Unterrichtsprojekt im Religionsunterricht.

Mittwoch, 13. März 2019 - 15:00 bis 18:00

Digitale Medien im RU: Mit Lerngruppen Stop-Motion-Filme erstellen

Smartphone, Tablet, Notebook und Digitalkamera - für Schülerinnen und Schüler ist der Umgang mit solchen Medien im Alltag selbstverständlich, ihr Gebrauch sollte aber auch in den Unterrichtsalltag einfließen und dort Lernarbeit unterstützen und gleichzeitig die Medienkompetenz stärken. Daran kann sich auch der Religionsunterricht beteiligen. Entsprechende Kenntnisse im Umgang mit der digitalen Technik und den Möglichkeiten im Unterricht gehören zur Voraussetzung auf Seiten der Lehrkräfte.

Diesmal geht es um „Stop-Motion-Filme“. bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht werden - wie beim Daumenkino. Die Fortbildungsveranstaltung stellt die dazu notwendige (recht preisgünstige) Hardware und Software (z.T. Freeware) vor und führt in die Technik ein. Gemeinsam erproben die Teilnehmenden die Technik und erstellen die Skizze für ein Unterrichtsprojekt im Religionsunterricht.

Donnerstag, 14. März 2019 - 15:00 bis 18:00

Petrus - Fels oder Feigling?

Er war Fischer und wurde zum Menschenfischer. Er wollte als Freund für Jesus ......

Leitung
Thilo Holzmüller
ReferentIn
Tim Joest (Münster)
Montag, 18. März 2019 - 15:30 bis 18:30
Haus des Kirchenkreises, Martin-Luther-Str. 11, 33790 Halle

Aufgabenformate im Religionsunterricht der Sek I

„Dir obliegt es nicht, die Arbeit zu vollenden,
doch du bist auch nicht frei, dich ihr zu entziehen“.
Mischna, Sprüche der Väter II,2[1]

Peter Werfel

Aufgabenformate im Religionsunterricht der Sek I

Zwischen den Kernlehrplänen Sek I NRW (2011 und 2019), umgeben von dem Referenzrahmen Schulqualität NRW (2015) und ausgestattet mit dem Medienkompetenzrahmen NRW (2018) für den Weg in die „Digitalität“, bemühe ich mich um ein Fortbildungsangebot, das auf die Konstruktion lernförderlicher Impulse und Aufgaben im Religionsunterricht zielt.

Lern- und Leistungsaufgaben im Religionsunterricht verändern sich. In einer auf vielfältige Kompetenzen ausgerichteten Schule gilt es weiter Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt zu stellen und das fachdidaktische Potenzial von Aufgaben zu analysieren.

Nach einer allgemeinen Einführung zu Aufgabenformaten im Religionsunterricht der Sek I liegt der Schwerpunkt darauf, praxisnah und mit Hilfe von konkreten Medien und Materialien zum Inhaltsfeld 2 des aktuellen KLP Sek I „Christlicher Glaube als Lebensorientierung“ Lern- und Leistungsaufgaben zu erschließen. Dabei sollen auch digitale Medien Berücksichtigung finden.

Die Fortbildung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen der Sek I.

Ich bin evangelisch, katholische Kolleginnen und Kollegen sind in der Fortbildung herzlich willkommen. In dem aktuellen KLP Sek I Katholische Religionslehre bezieht sich die Fortbildung auf das Inhaltsfeld 4 „Jesus der Christus“.

Zielgruppe: Lehrer*innen Sek.I

_______________________

[1] nach EKD-Texte 131 Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule, S.22

Leitung
Ulrike Lipke, Schulreferentin
ReferentIn
Peter Werfel, Fachleiter ZFSL Minden
Dienstag, 19. März 2019 - 15:00 bis 18:00
Haus der Kirche, Rosentalstraße 6, 32423 Minden

Digitales Lernen im RU: Mit Lerngruppen Stopp-Motion-Filme erstellen

Smartphone, Tablet, Notebook und Digitalkamera - für Schüler*innen ist der Umgang mit solchen Medien im Alltag selbstverständlich, ihr Gebrauch sollte aber auch in die Unterrichtsgestaltung einfließen und dort Lernarbeit unterstützen und gleichzeitig die Medienkompetenz stärken.

Leitung
Thilo Holzmüller
ReferentIn
Dr. Manfred Karsch (Herford)
Mittwoch, 20. März 2019 - 16:00 bis 19:00
Haus des Ev. Kirchenkreises Gütersloh, Moltkestraße 10-12, 33330 Gütersloh

ANIMANIMALS - kleine Tiere ganz groß! - Lernen mit Dreiminutenfilmen in Schule und Gemeinde

Region Ostwestfalen-Lippe Schulreferat Herford - Dr.Manfred Karsch Kostenlos
Gebucht: 3 | Freie Plätze: Unlimitiert

„Die Animanimals sind Tiere mit kleinen Schrullen. Jedes von ihnen erlebt ein absurdes Abenteuer, dass nur ihm passieren kann…“ So beschreibt Julia Ocker die kleinen Heldinnen und Helden ihrer Dreiminutenfilme, die auf den ersten Eindruck lustige Geschichten erzählen, beim zweiten und dritten Anschauen zum Nachdenken und Weiterdenken anregen, wenn z.B.

Das Krokodil vergeblich versucht, Salzstangen zu essen,

 

Montag, 25. März 2019 - 15:00 bis 18:00
Seite 1/3
Start - Zurück - 1 2 3 - Weiter - Ende
1-10/28