Schulreferat Recklinghausen - Petra Sinemus

Informationen

Kommende Veranstaltungen

Leßmann I

Schreiben – Individuelle und gemeinsame Lernwege in Grundschule und Sekundarstufe I

Wenn Schüler und Schülerinnen im Unterricht die Möglichkeit erhalten, eigene – individuell bedeutsame – Texte zu verfassen, dann bilden diese Texte eine wertvolle Basis für die Entwicklung von Textwissen und Schreibkompetenzen innerhalb der Klasse als Schreibergemeinschaft. In der Veranstaltung wird das Setting der Schreibzeit vorgestellt: Schreiben eigener Texte, Autorenrunde, Roter Faden, Text-Hand, Schreibberatung/Schreibkonferenzen, Präsentation und Veröffentlichung von Texten. Anregungen für die Leistungsüberprüfung ergänzen die Ausführungen. Durch Input, Einblicke in den Unterricht (Filmspots) und Erprobungen werden die Kolleginnen und Kollegen eingeladen, die eigene Konzeption von Unterricht zu bedenken und weiterzuentwickeln.

Die Veranstaltung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, Lehramtsanwärter/-innen und Fachkonferenzen der Grundschule, der Sekundarstufe I und der Förderzentren.

Wer sich auf die Veranstaltung vorbereiten möchte, findet Informationen unter www.beate-lessmann.de.

Dienstag, 07. Mai 2019 - 11:00 bis 14:00
Leßmann II

Rechtschreiben – Individuelle und gemeinsame Lernwege in Grundschule und Sekundarstufe I

Rechtschreiblernen ist gemäß der KMK-Bildungsstandards als integrativer Bestandteil des Schreibens von Texten anzulegen. In dieser Veranstaltung werden dafür konkrete Bausteine vorgestellt. Das Schreiben von persönlich bedeutsamen Texten bildet dafür eine wichtige Grundlage. Insbesondere die eigenen Texte der Schüler/-innen werden zum Ausgangspunkt für die Wortschatzarbeit, für das Lernen an individuellen Fehlerschwerpunkten sowie für das zielgerichtete Anwenden von Arbeitstechniken. Ergänzt wird das individuelle Lernen durch das gemeinsamen Nachdenken über Strukturen der Schrift in Rechtschreibgesprächen mit der ganzen Klasse. Neben fachlichen Bausteinen werden konkrete Anregungen für die Organisation eines individualisierenden, inklusiven Unterrichts vermittelt. Ferner werden Möglichkeiten der Überprüfung und Dokumentation individueller Leistungsentwicklungen vorgestellt. Einen guten Einstieg in die Darstellung und Erprobung der unterrichtspraktischen Anregungen zum Rechtschreiben am Nachmittag bietet die Veranstaltung am Vormittag.

Eingeladen sind Kolleginnen und Kollegen, Lehramtsanwärter/-innen und Fachkonferenzen der Grundschule, der Sekundarstufe I und der Förderzentren. Wer sich auf die Veranstaltung vorbereiten möchte, findet Informationen unter www.beate-lessmann.de.

Dienstag, 07. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00
Leßmann III

Treffen für Multiplikatoren/-innen

Das Thema „Rechtschreiben“ ist derzeit bildungspolitisch gefragt. Nur so erklärt sich die Wende zu einem verbindlichen Grundwortschatz in einigen Bundesländern. Diese Veranstaltung dient dem Austausch über aktuelle Entwicklungen in Fachdidaktik und Forschung. Es werden zudem Moderationsbausteine und Filmsequenzen für die Aus- und Fortbildung vorgestellt.

Eingeladen sind Fachseminarleiter/-innen, Multiplikatoren/-innen in der Fortbildung, Mitglieder der Kompetenzteams, Fachkonferenzvorsitzende

Dienstag, 07. Mai 2019 - 18:30 bis 20:15
Gemeinsamkeiten stärken- Unterschieden gerecht werden

Obligatorische Fortbildung zur Einführung des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in NRW, Kooperation: PI Villigst, PI Bonn, und LAG Essen.

Ab dem Schuljahr 2018/19 kann auf Basis eines geänderten Erlasses die Kooperation zwischen dem evang. und kath. Religionsunterricht in der Grundschule erweitert werden. Die Fortbildung will helfen die Qualität zu sichern und legt Wert auf die Stärkung der konfessionellen Gemeinsam-keit bei gleichzeitiger Wahrnehmung der beste-henden Unterschiede.

Von der Schärfung des Konfessionsbewusstseins der Lehrenden über die Frage der curricularen Ausgestaltung des konfessionell-kooperativen RUs seitens beider Fachgruppen bis hin zu besonderen religions-didaktischen Akzenten reichen die Themen der Veranstaltung, Der Besuch für die antragstellenden Schulen ist obligatorisch. Es wird erwartet, dass jeweils ein/e Vertreter*in / Fachsprecher*in der evangelischen und der katholischen Fachschaft einer Schule gemeinsam daran teilnehmen. Das setzt den Besuch der Einführungsveranstaltung, zu der die Schulaufsicht im Herbst 2017 eingeladen hat, bereits voraus.

Zielgruppe: Lehrer*innen an der Primarstufe

Mittwoch, 08. Mai 2019 - 09:30 bis 17:00
Fahrt zum NS-Dokumentationszentrum Köln

Wir bieten eine Lehrerführung zum NS Dokumentationszentrum in Köln an.

Das NS-Dokumentationszentrum ist eine Einrichtung der Stadt Köln.

Die Arbeit des NS-Dokumentationszentrums widmet sich in gleichem Maße dem Gedenken, Vermitteln und Erforschen der NS-Zeit in Köln: Es ist Gedenkort, Lernort und Forschungsort in einem. Das vielfach ausgezeichnete NS-Dokumentationszentrum ist heute die größte lokale Gedenkstätte in der Bundesrepublik. Es bietet Führungen für Schulklassen und Workshops an. Dieses Angebot kann auch von Förderschulklassen gebucht werden.

In der Führung werden die Gedenkstätte besucht und die Geschichte des EL-DE-Hauses sowie Kernthemen der nationalsozialistischen Ideologie und Herrschaft behandelt, wie zum Beispiel „Gewalt und Faszination“, „Verfolgung und Widerstand“, „Inklusion und Exklusion“.

Ferner gibt es Stadtteilführungen für Sek I und Sek II –thematisch geht es hier um die „Edelweißpiraten“ und die Verfolgung jüdischer Familien und Zwangsarbeiter.

Es wird eine gemeinsame Anfahrt ab dem Kirchenkreis Recklinghausen organsiert. Kosten für Führung und Anreise werden auf alle Teilnehmenden umgelegt.

 

 

 

Mittwoch, 15. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00

Die Gleichnisse des Neuen Testamentes sind eine große Fundgrube. Jesus spricht in vielen Gleichnissen zu den Menschen seiner Zeit aber auch zu uns heute. Wie kann man Jugendlichen und Kindern Gleichnisse näher bringen?

Ziel dieser Veranstaltung ist es einen Überblick über die Deutung der Gleichnisse zu vermitteln, Unterrichtsmaterial kennenzulernen und eine Unterrichtsreihe zum Thema zu erstellen.

Bitte bringen Sie einen Laptop mit.

Montag, 20. Mai 2019 - 10:00 bis 16:00