Veranstaltungsübersicht

Anmeldung Kategorien 26 Suche Gebühren Veranstaltungsorte 76 Veranstalter 23 Karte

Gottesdienst zum Schuljahresbeginn

Wie in den vergangenen Jahren beginnen wir auch dieses Schuljahr mit
einem gemeinsamen Gottesdienst und stellen damit unsere Arbeit unter
Gottes Segen. Wir wollen Gemeinschaft erleben, Zuspruch erfahren und
uns bewusst machen, dass die vor uns liegende Zeit mit ihren
Herausforderungen und Aufgaben nicht allein in unseren Händen steht.
Die Lehrerband des Berufskollegs Ennepetal „Grooving Service“ wird uns
in bewährter Weise wunderbar musikalisch begleiten.
In diesem Gottesdienst wird Pfarrer Frank Behr in sein Amt als Schulreferent
für die Ev. Kirchenkreise Schwelm und Hattingen-Witten eingeführt.
Anschließend gibt es bei einem Empfang im Petrus-Gemeindehaus die
Möglichkeit, Herrn Behr näher kennenzulernen.


Termin Sonntag, 25. August 2019, 18.00 Uhr
Ort Christuskirche, 58332 Schwelm

Leitung
Pfarrer Frank Behr
Sonntag, 25. August 2019 - 18:00 bis 21:00
Christuskirche Schwelm

Interkulturelles und interreligiöses Training - Modul 2

Erfahrungen mit interreligiöser und interkultureller Vielfalt gehören zum Schulalltag und viele Beteiligte haben gelernt damit umzugehen. Zugleich gibt es jedoch auch Irritationen. Kulturelle und religiöse Verschiedenheit wird als Quelle für Missverständnisse, Konflikte, Ratlosigkeit und Frustrationen erlebt.
Auf diesem Hintergrund bietet das Training den Teilnehmenden die Möglichkeit:
• sich der eigenen “kulturellen Brille“ und der damit verbundenen emotionalen Dynamik bewusst zu werden.
• die Rolle von Stereotypen, kollektiven Narrativen und Machtasymmetrien in interkulturellen Begegnungen zu reflektieren.
• Handlungskompetenzen einzuüben, um Transparenz in der Kommunikation mit Mitgliedern aus unterschiedlichen kulturellen und sozialen Kontexten herzustellen
• Unterrichtsmaterial zur Vermittlung interreligiöser/interkultureller Kompetenz zu sichten und zu
diskutieren.
Darüber hinaus bietet das Training auch Übungen, mit denen Sie Ihre Schüler*innen spielerisch interkulturell sensibilisieren können.

Kosten: 50,00 € einmalig (s. 08.04.2019)

Leitung
Silke van Doorn / Achim Riggert / Katharina Thimm
ReferentIn
Dr. Sandhya Küsters, Hochschule für Gesundheit Bochum
Mittwoch, 25. September 2019 - 09:00 bis 16:00
Haus der Ev. Kirche, Sitzungssaal im 1. Obergeschoss Hohfuhrstr. 34, Lüdenscheid

Musik im Religionsunterricht

MUSIK IM RELIGIONSUNTERRICHT


Musik spielt im Alltag vieler Schüler*innen eine überaus wichtige Rolle. In
vielen Liedern werden wie im Religionsunterricht wichtige persönliche oder
gesellschaftliche Fragen thematisiert. Daher macht es Sinn Musik praktisch
(durch eigenes Singen, Rappen, Beatboxing, etc.) und theoretisch (durch
Auseinandersetzung mit Liedtexten oder Musikvideos) für den Religionsunterricht
fruchtbar zu machen. Praktische Übungen und Beispiele aus dem
Einsatz im Unterricht werden im Mittelpunkt dieser Fortbildung stehen.


Termin Montag, 30. September 2019, 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort Haus der Kirche, Potthoffstr. 40, 58332 Schwelm
Referenten Frank Behr/N.N.
Leitung Christine Kress
Zielgruppe Lehrende der Sek I. Diese Fortbildung ist insbesondere auch geeignet für Kirchliche Lehrkräfte, sowie für Lehrende mit eingeschränkter Lehrerlaubnis

Leitung
Christine Kress
ReferentIn
Frank Behr/N.N.
Montag, 30. September 2019 - 15:30 bis 18:00

RU in der Sekundarstufe II

Hagen Schulreferat Hagen - Dr. Christine Kress € 10.00
Gebucht: 1 | Freie Plätze: 24

RU IN DER SEKUNDARSTUFE II
Von der Klausur zum (Zentral)Abitur – und umgekehrt


SEK II - Unterricht im Fach Religionslehre ist – sobald Schüler*innen dieses Fach mit ins Abitur nehmen – von der Frage mitgesteuert: Wie kann ich gut und erfolgreich auf das Zentralabitur vorbereiten?
Hilfreich ist hier eine genaue Analyse vorliegender Klausuren des Zentralabiturs: Wie sehen deren Konstruktion von Aufgaben und deren kriterielle Bewertungsraster aus? Welche Rückschlüsse lassen sich daraus für die Konstruktion von Leistungsaufgaben, besonders die Klausuren im eigenen Unterricht ziehen? Und: Wie bereite ich Schüler*innen darauf vor, die erkennbare Bewertungssystematik in der Vorbereitung auf und in der Bearbeitung von Klausuren zu berücksichtigen?
Stefanie Albrecht, Fachleiterin für Evangelische Religionslehre im ZfsL Hagen GY/GE, wird in der Fortbildung diesen Fragen nachgehen. Ziel ist dabei auch das Bestärken darin, Schüler*innen Religion als 3. Abiturfach mit guten Gründen ans Herz zu legen.


Termin Dienstag, 8. Oktober 2019, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort Haus der Kirche, Potthoffstraße 40, 58332 Schwelm
Referentin Stefanie Albrecht, Hagen
Leitung Christine Kress
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Lehrende der Sekundarstufe II

Leitung
Christine Kress
ReferentIn
Stefanie Albrecht
Dienstag, 08. Oktober 2019 - 15:00 bis 18:00

Studienreise Israel vom 18. bis 27. Oktober 2019

Wir fahren gemeinsam mit dem Schulreferat und der Erwachsenenbildung des Ev. Kirchenkreises Siegen nach Israel. Unterstützt werden wir bei der Umsetzung der Planung von der Reise­mission Leipzig.

Start ist am Freitag, 18. Oktober 2019 um 11 Uhr vom Flughafen Frankfurt/M. aus. Die Rückkehr erfolgt am Sonntag, 27. Oktober um 9:50 Uhr, ebenfalls in Frankfurt.
Da­zwischen werden wir zunächst in Tel Aviv sein, nach Galiläa fahren und rund um den See Genezareth den Spuren Jesu folgen, bevor wir über das Tote Meer und den Negev nach Jerusalem kommen.
Wir werden in Jerusalem Besuche in einer Synagoge machen, eine Hand-in-Hand-Schule besuchen und zum Abendessen in einer jüdischen Familie einge­laden sein.

Der Preis für Flug, Unterbringung bei Halbpension in Doppelzimmern und Ein­trittsgeldern wird 1.995 Euro betragen. Dazu kommen noch Trink­gelder und weitere Verpflegungskosten. Das ist viel. Es ist allerdings eine jüdische Feier­woche – und damit sind Flug- und Hotelpreise hoch. Außer­dem ist die Nach­frage sehr groß.

Wir wollen nicht unvorbereitet fahren. Deswegen werden wir uns vorher drei Mal treffen:
Am Donnerstag, 9. Mai, und am Dienstag, 25. Juni 2019 treffen wir uns um 18:30 Uhr für eineinhalb Stunden im Schulreferat in der Burgstraße in Siegen, um uns thematisch vorzubereiten. Im Mai wird es um das Judentum und sein Verhältnis zu anderen Religionen in Israel gehen. Im Juni wird uns das Land mit seiner Ge­schichte und Politik beschäftigen.

Interessierte aus Wittgenstein treffen sich am 10. Mai und 27. Juni 2019 ebenfalls jeweils um 18:30 Uhr in der Schloßstr. 25 in Bad Berleburg.

Am Montag, 30. September 2019, werden wir uns um 18:30 Uhr im Schul­referat in Siegen treffen, um gemeinsam mit den Wittgensteiner Teilnehmer*innen eine Zu­sammenführung zu erleben und letzte Fragen vor der Abreise zu klären. Und dann geht es los.

Anmeldungen bitte bis zum 1. März 2019 senden an: Schulreferat, z. Hd. Frau Meyer zu Hörste, Burgstr. 23, 57072 Siegen oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sobald Sie sich formlos ange­meldet haben, bekommen Sie einen offiziellen Anmeldebogen.
Wir haben 25 Plätze. Es gilt der Eingang der Anmeldung. Falls mehr Anmel­dungen eingehen als Plätze zur verfügung stehen, werden diejenigen zuerst berücksichtigt, die beim Vorbereitungstreffen dabei waren oder ihr Interesse bekundet haben.

Leitung
Pfarrerin Silke van Doorn
Freitag, 18. Oktober 2019 bis Sonntag, 27. Oktober 2019 11:00 - 09:50

Künstliche Intelligenz und das Bild vom Menschen

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ UND DAS
BILD VOM MENSCHEN
KI ist derzeit in aller Munde: autonomes Fahren, sich selbst optimierende
Maschinen, medizinische Prothesen, die selbstlernend Beine oder Hände
nach Unfällen ersetzen. In Science-Fiction-Erzählungen und –Filmen spielt
KI schon lange eine große Rolle. Gleichzeitig stellt KI Anfragen an unsere
Vorstellung vom Menschen und an unser menschliches Selbstbild.
Die Referenten halten Science-Fiction-Geschichten hervorragend dafür
geeignet, elementare Fragen Jugendlicher nach Sinn, Hoffnung, Angst und
Orientierung ins Gespräch zu bringen. Anhand der utopischen Welten von
Star Trek und Real Humans können religionspädagogische und ethische
Fragestellungen fruchtbar für den RU gemacht werden.


Termin Dienstag, 29.Oktober 2019, 16.30 bis 18.30 Uhr
Ort Paulus-Gemeindehaus, Oberloh 14, 58332 Schwelm
Referenten Ulrich Vaorin, Medientutor und Medienreferent des Kirchenkreises Iserlohn
Christian Goos, Lehrer für D/ER am F-L-Woestegymnasium Hemer
Leitung Frank Behr
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Lehrende der Sekundarstufe I und II

Leitung
Pfarrer Frank Behr
ReferentIn
Ulrich Vaorin, Christian Goos
Dienstag, 29. Oktober 2019 - 16:30 bis 18:30
Paulus-Gemeindehaus

Neues zur Advents- und Weihnachtszeit

Hagen Schulreferat Hagen - Dr. Christine Kress € 10.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 25

NEUES ZUR ADVENTS- UND WEIHNACHTSZEIT
Die schönste Geschichte der Welt…

... ist die Weihnachtsgeschichte auf jeden Fall. Aber wie erzähle ich die wunderbare Geschichte von der Geburt Jesu immer wieder neu? Als Geburt des Sohnes Gottes, als Geburt des Sohnes von Maria und Josef, in einem Stall bei Ochs und Esel und mit Besuchern aus der Umgebung und fernen Ländern? Wann wurde Jesus eigentlich geboren? Warum haben die Könige so seltsame Geschenke mitgebracht? Was für ein seltsamer Stern hat den Weg gewiesen und warum ausgerechnet Bethlehem?
Die Fortbildung stellt biblische und legendarische Motive vor, veranschaulicht Geschichten in Bodenbildern, stimmt in die Weihnachtszeit ein und gibt Antworten.


Termin Dienstag, 12. November 2019, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort Gemeindehaus St. Elisabeth, Scharnhorststr. 27, 58097 Hagen
Referentin Beate Brauckhoff, Dortmund
Leitung Frank Behr, Christine Kress
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Erzieher*innen, Lehrende an Förder- und Grundschulen, Mitarbeitende in Gemeinden

Eine Kooperation mit der Kindergartenfachberatung und der EEB Ennepe-Ruhr

Leitung
Frank Behr, Christine Kress
ReferentIn
Beate Brauckhoff
Dienstag, 12. November 2019 - 15:00 bis 18:00
Gemeindehaus St. Elisabeth

Neues zur Advents- und Weihnachtszeit

NEUES ZUR ADVENTS- UND WEIHNACHTSZEIT
Die schönste Geschichte der Welt…
... ist die Weihnachtsgeschichte auf jeden Fall. Aber wie erzähle ich die
wunderbare Geschichte von der Geburt Jesu immer wieder neu? Als
Geburt des Sohnes Gottes, als Geburt des Sohnes von Maria und Josef, in
einem Stall bei Ochs und Esel und mit Besuchern aus der Umgebung und
fernen Ländern? Wann wurde Jesus eigentlich geboren? Warum haben die
Könige so seltsame Geschenke mitgebracht? Was für ein seltsamer Stern
hat den Weg gewiesen und warum ausgerechnet Bethlehem?
Die Fortbildung stellt biblische und legendarische Motive vor, veranschaulicht
Geschichten in Bodenbildern, stimmt in die Weihnachtszeit ein und
gibt Antworten.


Termin Donnerstag, 14. November 2019, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort Haus der Kirche, Potthoffstr. 40, 58332 Schwelm
Referentin Beate Brauckhoff, Dortmund
Leitung Frank Behr, Christine Kress
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Erzieher*innen, Lehrende an Förder- und Grundschulen,
Mitarbeitende in Gemeinden


Eine Kooperation mit der Kindergartenfachberatung und der EEB
Ennepe-Ruhr

Leitung
Frank Behr, Christine Kress
ReferentIn
Beate Brauckhoff
Donnerstag, 14. November 2019 - 15:00 bis 18:00

Feedbackkultur / EDKIMO - Unterrichtsbeurteilung durch Schüler*innen

FEEDBACKKULTUR/EDKIMO - UNTERRICHTSBEURTEILUNG DURCH SCHÜLER*INNEN

Schüler*innen werden mindestens zwei Mal im Jahr von ihren
Lehrer*innen im Rahmen der Zeugnisse bewertet. Aber auch sonst erhalten
Schüler*innen Rückmeldungen über ihren Leistungsstand, ihr
Arbeits- und Sozialverhalten und fordern diese manchmal ein. An vielen
Schulen ist es mittlerweile üblich, dass auch die Lehrenden Bewertungen
über ihren Unterricht oder bestimmte Methoden und Materialien einholen.
In dieser Fortbildung sollen Vor- und Nachteile der Unterrichtsbeurteilung
durch Schüler*innen diskutiert werden. Dazu werden verschiedene
Modelle einer Feedbackkultur vorgestellt und kritisch beleuchtet.
Außerdem wird das smartphonebasierte Feedbackmodul Edkimo vorgestellt.
Die Referentin Nadine Lietzke-Schwerm ist „von Hause aus“ Gymnasiallehrerin
mit den Fächern Ev. Religionslehre und Mathematik und hat über
15 Jahre Schulerfahrung, davon 5 Jahre als stellvertretende Schulleiterin.
Zwischendurch hat sie für ein Jahr an der Deutschen Akademie für
Pädagogische Führungskräfte gearbeitet. Seit Sommer 2018 arbeitet sie
an der QUA-LiS in Soest u.a. im Bereich der schulinternen Evaluation mit.


Termin Dienstag, 14. Januar 2020, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort Haus der Kirche, Potthoffstr. 40, 58332 Schwelm
Referentin Nadine Lietzke-Schwerm (QUA-LiS Soest)
Leitung Frank Behr
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Lehrende aller Schulformen

Leitung
Frank Behr
ReferentIn
Nadine Lietzke-Schwerm (QUA-LiS Soest)
Dienstag, 14. Januar 2020 - 15:00 bis 18:00

Wie Religion in Zukunft unterrichten

WIE RELIGION IN ZUKUNFT UNTERRICHTEN


Zum Konfessionsbezug des Religionsunterrichts von (über-)morgen
Während der RU als Teil allgemeiner Bildung weitgehend akzeptiert ist,
wird die Form, in welcher er erteilt werden soll, kontrovers diskutiert. Mit
der Einführung des konfessionell-kooperativen Modells in NRW
2018/2019 ist gerade eine deutliche Veränderung auf den Weg gebracht
worden. In der Auseinandersetzung mit den aktuell vorfindlichen Modellen
religiöser Bildung im Kontext Schule entwirft Prof. Dr. Ulrich Riegel
(Universität Siegen) weitere mögliche Szenarien eines zukünftigen RU’s
an öffentlichen Schulen für morgen und übermorgen.


Termin Mittwoch, 22. Januar 2020, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort Haus der Kirche, Potthoffstraße 40, 58332 Schwelm
Referent Prof. Dr. Ulrich Riegel, Universität Siegen
Leitung Frank Behr
Kosten 10 Euro
Zielgruppe Lehrende aller Schulformen, sowie Schulleitungen und didaktische Leitungen

Leitung
Frank Behr
ReferentIn
Prof. Dr. Ulrich Riegel, Universität Siegen
Mittwoch, 22. Januar 2020 - 15:00 bis 18:00
Seite 1/2
Start - Zurück - 1 2 - Weiter - Ende
1-10/12