Schulreferat Lüdenscheid Katharina Thimm

Informationen

Kommende Veranstaltungen

Die Aufgabe Schüler*innen, Eltern und manchmal auch Kollegen*innen in einem großen Themenspektrum zu beraten, gehört zum Kerngeschäft des Schulalltags.

Viele Lehrer*innen fühlen sich in diesem Bereich unsicherer als im Unterrichten.
Sie möchten möglichst sinnvoll beraten, erhalten aber wenig Feedback, ob ihr Vorgehen wirkungsvoll ist. Zudem fehlt manchen der Rahmen, der es erlaubt in einer Fortbildung (wie z.B. der Beratungslehrer-/ Schulseelsorgeausbildung oder Lerncoaching) erworbene Fähigkeiten in ihrer Schule umzusetzen.

Ziel des Coachings ist es durch den Austausch in der Gruppe die Beratungskompetenz zu verbessern, sich weiter zu entwickeln und zu entlasten.

Die Referentinnen moderieren die Gruppe und bieten auf Wunsch Übungen zur Gesprächsführung, zum Lerncoaching oder Hintergrundinformationen an.
Es handelt sich um eine neue Gruppe, die allen Interessierten offen steht!

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung
Regionale Schulberatungsstelle, 02352/54892930

Montag, 14. Januar 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche,

Dieses Angebot richtet sich an alle Schulsozialarbeiter und Schulsozialarbeiterinnen im Märkischen Kreis, die im kommenden Schuljahr Unterstützung, Feedback oder Erfahrung Gleichgesinnter suchen.
Mögliche Themen können alle Aspekte sein, die als belastend oder herausfordernd erlebt werden.

Ziel ist, die persönlichen Ressourcen und Lösungsstrategien in den Blick zu nehmen und Handlungsspielräume zu vergrößern.

Inhalte, sowie methodisches Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Es können zu der laufenden Gruppe gerne neue Kolleginnen und Kollegen hinzukommen!

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352/54892930

Montag, 04. Februar 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche,

Das Berufsbild und die Arbeitsbedingungen der Sonderpädagog*innen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Das gilt nicht nur für die Inklusion, sondern auch für die Förderschulen selbst.

Ziel dieser Supervision ist innezuhalten, aus der Distanz die veränderte Lage zu betrachten und im Austausch mit Fachkollegen*innen lösungs- und ressourcenorientiert die eigenen Handlungsspielräumezu vergrößern.

Mögliche Themen können sein:
- Konflikte im Kollegium
- Meine Rolle im Team
- Gewalt gegen Lehrer‘innen
- Persönliche Zukunftsperspektiven
- Arbeit an einzelnen Fällen
- Stressmanagement, u.a.

Inhalte, sowie das methodische Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352-54892930

Montag, 11. Februar 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche, auf:schwung

Das Berufsbild und die Arbeitsbedingungen der Sonderpädagog*innen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Das gilt nicht nur für die Inklusion, sondern auch für die Förderschulen selbst.

Ziel dieser Supervision ist innezuhalten, aus der Distanz die veränderte Lage zu betrachten und im Austausch mit Fachkollegen*innen lösungs- und ressourcenorientiert die eigenen Handlungsspielräumezu vergrößern.

Mögliche Themen können sein:
- Konflikte im Kollegium
- Meine Rolle im Team
- Gewalt gegen Lehrer‘innen
- Persönliche Zukunftsperspektiven
- Arbeit an einzelnen Fällen
- Stressmanagement, u.a.

Inhalte, sowie das methodische Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352-54892930

Montag, 11. Februar 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche, auf:schwung

Die Aufgabe Schüler*innen, Eltern und manchmal auch Kollegen*innen in einem großen Themenspektrum zu beraten, gehört zum Kerngeschäft des Schulalltags.

Viele Lehrer*innen fühlen sich in diesem Bereich unsicherer als im Unterrichten.
Sie möchten möglichst sinnvoll beraten, erhalten aber wenig Feedback, ob ihr Vorgehen wirkungsvoll ist. Zudem fehlt manchen der Rahmen, der es erlaubt in einer Fortbildung (wie z.B. der Beratungslehrer-/ Schulseelsorgeausbildung oder Lerncoaching) erworbene Fähigkeiten in ihrer Schule umzusetzen.

Ziel des Coachings ist es durch den Austausch in der Gruppe die Beratungskompetenz zu verbessern, sich weiter zu entwickeln und zu entlasten.

Die Referentinnen moderieren die Gruppe und bieten auf Wunsch Übungen zur Gesprächsführung, zum Lerncoaching oder Hintergrundinformationen an.
Es handelt sich um eine neue Gruppe, die allen Interessierten offen steht!

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung
Regionale Schulberatungsstelle, 02352/54892930

Montag, 18. März 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche,

Dieses Angebot richtet sich an alle Schulsozialarbeiter und Schulsozialarbeiterinnen im Märkischen Kreis, die im kommenden Schuljahr Unterstützung, Feedback oder Erfahrung Gleichgesinnter suchen.
Mögliche Themen können alle Aspekte sein, die als belastend oder herausfordernd erlebt werden.

Ziel ist, die persönlichen Ressourcen und Lösungsstrategien in den Blick zu nehmen und Handlungsspielräume zu vergrößern.

Inhalte, sowie methodisches Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Es können zu der laufenden Gruppe gerne neue Kolleginnen und Kollegen hinzukommen!

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352/54892930

Montag, 13. Mai 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche,

Das Berufsbild und die Arbeitsbedingungen der Sonderpädagog*innen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Das gilt nicht nur für die Inklusion, sondern auch für die Förderschulen selbst.

Ziel dieser Supervision ist innezuhalten, aus der Distanz die veränderte Lage zu betrachten und im Austausch mit Fachkollegen*innen lösungs- und ressourcenorientiert die eigenen Handlungsspielräumezu vergrößern.

Mögliche Themen können sein:
- Konflikte im Kollegium
- Meine Rolle im Team
- Gewalt gegen Lehrer‘innen
- Persönliche Zukunftsperspektiven
- Arbeit an einzelnen Fällen
- Stressmanagement, u.a.

Inhalte, sowie das methodische Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352-54892930

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche, auf:schwung

Das Berufsbild und die Arbeitsbedingungen der Sonderpädagog*innen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Das gilt nicht nur für die Inklusion, sondern auch für die Förderschulen selbst.

Ziel dieser Supervision ist innezuhalten, aus der Distanz die veränderte Lage zu betrachten und im Austausch mit Fachkollegen*innen lösungs- und ressourcenorientiert die eigenen Handlungsspielräumezu vergrößern.

Mögliche Themen können sein:
- Konflikte im Kollegium
- Meine Rolle im Team
- Gewalt gegen Lehrer‘innen
- Persönliche Zukunftsperspektiven
- Arbeit an einzelnen Fällen
- Stressmanagement, u.a.

Inhalte, sowie das methodische Vorgehen, werden an den Wünschen der Teilnehmenden orientiert.

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung: Regionale Schulberatungsstelle, 02352-54892930

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche, auf:schwung

Die Aufgabe Schüler*innen, Eltern und manchmal auch Kollegen*innen in einem großen Themenspektrum zu beraten, gehört zum Kerngeschäft des Schulalltags.

Viele Lehrer*innen fühlen sich in diesem Bereich unsicherer als im Unterrichten.
Sie möchten möglichst sinnvoll beraten, erhalten aber wenig Feedback, ob ihr Vorgehen wirkungsvoll ist. Zudem fehlt manchen der Rahmen, der es erlaubt in einer Fortbildung (wie z.B. der Beratungslehrer-/ Schulseelsorgeausbildung oder Lerncoaching) erworbene Fähigkeiten in ihrer Schule umzusetzen.

Ziel des Coachings ist es durch den Austausch in der Gruppe die Beratungskompetenz zu verbessern, sich weiter zu entwickeln und zu entlasten.

Die Referentinnen moderieren die Gruppe und bieten auf Wunsch Übungen zur Gesprächsführung, zum Lerncoaching oder Hintergrundinformationen an.
Es handelt sich um eine neue Gruppe, die allen Interessierten offen steht!

Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle für den Märkischen Kreis

Anmeldung
Regionale Schulberatungsstelle, 02352/54892930

Montag, 27. Mai 2019 - 14:00 bis 16:30
Haus der Ev. Kirche,