Veranstaltungsübersicht

Gelassen – Gestärkt – Gelöst durch Krisen und den Schulalltag – Die Gesundheit von Krisenteammitgliedern im Fokus

Region Ostwestfalen-Lippe Schulreferat Bielefeld Andrea Seils Kostenlos Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 25 | Freie Plätze: 0

Krisen und Notfälle stellen für Krisenteammitglieder häufig eine enorme zeitliche als auch emotionale Belastung dar. Selbstfürsorge und Widerstandsfähigkeit gegenüber Belastungen einer Krise sind demnach eine wichtige Komponente für Krisenteammitglieder, um Krisen und Notfälle gut zu bewältigen und sein persönliches Wohlbefinden zu bewahren. Wissen Sie eigentlich, was Sie antreibt/stresst und was Sie blockiert/hindert? Lernen Sie unterschiedliche Methoden und praxisnahe Übungen kennen, um Ihre Selbstfürsorge und Widerstandfähigkeit auszubauen. Dadurch werden Sie (mental) fit für Krisen und Notfälle aber auch für Ihren Schulalltag.

In der Veranstaltung erhalten Sie Ihren persönlichen Ressourcenkoffer, den Sie mit Materialien und Werkzeugen zur Selbstfürsorge füllen können.

  • Erstellung eines Ressourcenkoffers zum gesunden Umgang mit Stress und zu Bewältigungsstrategien
  • Kennenlernen von verschiedenen praktischen Übungen zur Entspannung, Imagination, Achtsamkeit und zur „Kleinen Schule des Genießens“ wie der „Schokoladenmeditation“ – hier darf (aus)probiert werden
  • Möglichkeit zum Austausch mit anderen Krisenteammitgliedern über Belastungen und Stress in Krisen und Notfällen sowie deren Bewältigung.
Leitung
Andrea Seils
ReferentIn
Dipl.-Psych. Sevinc Sunar, Dipl.-Psych. Nadine Cremer, Dipl.-Psych. Jacqueline Grote, Schulpsychologinnen der Regionalen Schulberatungsstelle der Stadt Bielefeld
Montag, 24. Juni 2019 - 14:00 bis 18:00
Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld

Islamkoffer - wie arbeite ich damit?

Leitung
Pfarrerin Silke van Doorn
Montag, 24. Juni 2019 - 16:00 bis 18:00

Informationsabend für Interessierte an der Studienreise Israel

Leitung
Pfarrerin Silke van Doorn
Dienstag, 25. Juni 2019 - 16:00 bis 18:00

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

Region Mitte/Nord Schulreferat Soest Stefan Carl € 25.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 20

Souveräner Umgang mit schwierigen Situationen in der Schule

Referent: Rudi Rhode (Schauspieler, Körpersprachetrainer)

Kosten: 25 € inkl. Mittagsimbiss, Kaffee, Wasser, Gebäck

              (bitte bar vor Ort zahlen), max. 20 Teilnehmer

 

Mittwoch, 26. Juni 2019 - 09:30 bis 16:30
Ardeyhaus, Paradieser Weg 84, 59494 Soest

Konfessionelle Kooperation im RU - Information und Unterstützung (vor Ort)

Unna Schulreferat Unna Andreas Müller Kostenlos
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Konfessionelle Kooperation im RU – Information und Unterstützung (vor Ort)

Seit dem Schuljahr 2018/19 ist konfessionell-kooperativer Religionsunterricht (KoKoRu) in der Primarstufe, in der Sekundarstufe I, sowie in den einzelnen Bildungsgängen der Berufskollegs möglich. Viele Schulen und Fachkonferenzen Religionslehre haben durch die Teilnahme an den zentralen Informationsveranstaltungen ihr Interesse am KoKoRu bekundet. Einige Schulen unterrichten bereits genehmigt konfessionell-kooperativ. Das zentrale Fortbildungsangebot zum KoKoRu wollen wir durch ein dezentrales ergänzen. Dazu kommen wir gerne in ihre Schule und die Fachkonferenzen/Schulleitungen vor Ort, um sie zu informieren und um sie bei der Antragstellung zu beraten und zu unterstützen. Die Teilnahme an den zentralen Fortbildungsangeboten ist im Rahmen des Genehmigungsverfahrens für den KoKoRu allerdings weiterhin erforderlich.

Da Schulen im Antragsverfahren zu KoKoRu sehr unterschiedlich weit fortgeschritten sind, bieten wir unterschiedliche Formate an:

  • Information über KoKoRu und das Antragsverfahren

 

 

Termin:                    nach Absprache

Leitung:                   Frank Behr/Andreas Müller

Ort:                          in der jeweiligen Schule

Zielgruppe:              Fachkonferenzen Ev./kath. Religionslehre/Schulleitungen aller Schulformen

  • Unterstützung bei der Erstellung des für das Genehmigungsverfahren obligatorischen fachdidaktischen und

 

  1.                  fachmethodischen Konzeptes

 

Termin:                    nach Absprache

Leitung:                   Frank Behr/Andreas Müller

Ort:                          in der jeweiligen Schule

Zielgruppe:              Fachkonferenzen Ev./kath. Religionslehre/Schulleitungen aller Schulformen

  • Erfahrungsaustausch über Einführung und Durchführung des KoKoRu

 

 

Termin:                    Montag, 1.Juli            15.30-17.00 Uhr

Leitung:                   Frank Behr/ Andreas Müller

Ort:                          Haus der Kirche, Mozartstraße 18-20, 59423 Unna

Zielgruppe:              Fachkonferenzen Ev./kath. Religionslehre/Schulleitungen aller Schulformen

 

Leitung
Frank Behr/Andreas Müller
Montag, 01. Juli 2019 bis Dienstag, 09. Juli 2019 15:30 - 17:00

Der Mensch, die künstliche Intelligenz und Gott

Münster Schulreferat Münster Dr. Jens Dechow Kostenlos
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Mehr und mehr Dienstleistungen werden an Maschinen übertragen. Wo liegt die Grenze? Menschen lassen sich technische Geräte implantieren. Wo geht es noch um medizinisches Handeln, wo beginnt die "Aufrüstung" des Menschen? Und was macht den Menschen zum Menschen, wenn Mensch und Maschine verschmelzen? Damit stehen Fragen mit hoher theologischer Relevanz im Raum. Der Religionsunterricht muss sich ihnen stellen.

Science-Fiction-Filme und -Serien bieten hier einen Anknüpfungspunkt. Sie spiegeln technische Entwicklung wider und denken sie vor. Ethische, anthropologische, soziale und rechtliche Implikationen werden in ihnen zugespitzt und durchgespielt. Die Fortbildung gibt daran anknüpfend Ideen und Unterrichtsmaterialien an die Hand, um die religionspädgogisch relevanten Aspekte des Themenfeldes fundiert und schülernah im Unterricht zu thematisieren.

Leitung
Dr. Heiko Overmeyer, Dr. Jens Dechow
ReferentIn
Ulrich Vaorin, Christian Goos
Mittwoch, 03. Juli 2019 - 09:30 bis 12:30
Akademie Franz-Hitze-Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen

WENN NERVENSÄGEN AN UNSEREN NERVEN SÄGEN
Souveräner Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen
Konfliktbewältigung im Schulalltag


„Nein, mach ich nicht!” – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder und Jugendliche in unseren Schulen, Jugendhäusern oder Kitas aufgefordert werden, sich an aufgestellte Regeln zu halten.
Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten.
Leichter gesagt, als getan: Wie oft tanzen uns Kinder und Jugendliche auf der Nase herum, überschreiten permanent Grenzen oder setzen vereinbarte Regeln durch ihr aufmüpfiges Verhalten außer Kraft? In dem Seminar werden schwierige Konfliktsituationen in Rollenspielen nachgestellt
und systematisch trainiert.
In seinen Lösungsvorschlägen für derart heikle Situationen geht Rudi Rhode sowohl auf die körpersprachlichen Botschaften, als auch auf die verbalen Äußerungen einer konsequenten und wertschätzenden Vorgehensweise ein. Die Techniken der Deeskalation werden ebenso trainiert
wie das Durchstehen konfrontativer Konflikte. Das eingeübte Wissen lässt sich bereits in der nächsten Stunde oder bei der nächsten Pausenaufsicht einsetzen.


Termin Donnerstag, 04. Juli 2019, 9.00 bis 16.00 Uhr
Ort Petrus-Gemeindehaus, Kirchplatz 7, 58332 Schwelm
Referent Rudi Rhode
Leitung Dorothee Büchle
Kosten 45 Euro (incl. Mittagsimbiss)
Zielgruppe Erzieher*innen, Lehrende aller Schulformen und Mitwirkende in der OGS
Eine Kooperation mit der Kindergartenfachberatung

Leitung
Dorothee Büchle
ReferentIn
Rudi rhode
Donnerstag, 04. Juli 2019 - 09:00 bis 16:00
Petrus-Gemeindehaus, Kirchplatz 7, 58332 Schwelm

Werkstatt Bibel in Dortmund als außerschulischen Lernort entdecken

Recklinghausen Schulreferat Recklinghausen - Petra Sinemus Kostenlos
Gebucht: 1 | Freie Plätze: 11

Das Schulreferat bietet eine Fortbildung für Multiplikatoren In der Werkstatt in Dortmund an. Sie lernen Schwerpunkte aus dem Inhalt der Bibel und ihrer Geschichte kennen. Sie begegnen Menschen der Bibel und tauchen in ihre Welt ein. Sie erleben biblische Texte und Themen aus einem neuen Blickwinkel. Es wird über den Buchdruck berichtet und geschildert was Martin Luther dazu bewegte, die Bibel zu übersetzen. Gleichzeitig wird gezeigt wie die Bibel auch im 3. Jahrtau-send noch Menschen rund um den Globus erreicht. Schulklassen wird ein kreativer und altersgemäßer Zugang zu biblischen Texten geboten.

Anfahrt: Entweder gemeinsam ab Kreiskirchenamt Recklinghausen Limpertstr. 15 oder alternativ Treffen in der Olpe 35 in Dortmund (Innenstadt) bitte melden sie sich zwecks Absprache im Schulreferat Recklinghausen.

Leitung
Pfrin Petra Sinemus
Dienstag, 09. Juli 2019 - 15:00 bis 17:30
Institut für Gemeindeentwicklung und missionarische Dienste, Olpe 35, 44135 Dortmund

Unterricht gemeinsam vorbereiten : Ein Tag in der Bibliothek / Mediothek

Dortmund Schulreferat Dortmund Ina-Annette Bierbrodt € 10.00
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Planen Sie das neue Schuljahr gemeinsam mit anderen und profitieren Sie vom kollegialen Austausch! An diesem Tag stehen Ihnen die Bibliothek und der Kopierer zur Verfügung. Bei der Suche nach Materialien sind wir Ihnen behilflich. Gerne stellen wir Ihnen neue Medien und religionspädagogische Neuerscheinungen vor ...

Leitung
Ina Annette Bierbrodt
Donnerstag, 22. August 2019 - 10:00 bis 16:00
Seite 1/2
Start - Zurück - 1 2 - Weiter - Ende
1-10/18