Schulreferat Dortmund Ina-Annette Bierbrodt

Informationen

Kommende Veranstaltungen

Durch die Corona-Pandemie hat das digitale Unterrichten einen enormen Aufschwung erlebt. Es eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Unterrichtsinhalte zu präsentieren und kreativ zu erarbeiten. Je nach technischer Ausstattung der einzelnen Schulen und Schüler*innen lassen sich zahlreiche Angebote des E-Learnings verwirklichen und lernförderlich in den Religionsunterricht integrieren. Viele der vorgestellten Methoden sind sowohl für den Präsenzunterricht als auch für den Online- Unterricht zu Hause geeignet. Einige Anwendungen sind lediglich mit einem iPad möglich. Für andere Geräte werden aber Alternativen präsentiert. … weitere Informationen und Anmeldung

Zielgruppe: Lehrer*innen aller Schulformen der Klassen 1-6

Donnerstag, 24. September 2020 - 15:00 bis 18:00

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden

Mit dem Schuljahr 2018/19 kann auf Basis des geänderten Runderlasses zum Religionsunterricht in NRW der konfessionell-kooperative Religionsunterricht eingerichtet werden. Eine wichtige Voraussetzung für die Antragstellung bei der Bezirksregierung ist die Erarbeitung eines fachdidaktischen und fachmethodischen Konzepts, das dem Antrag beigelegt werden muss. … weitere Informationen und Anmeldung

Donnerstag, 01. Oktober 2020 - 09:00 bis 16:00

In den überarbeiteten Lehrplänen des Gymnasiums ist der inhaltliche Schwerpunkt „Fundamentalismus und Religion“ neu aufgenommen worden. Was aber ist Fundamentalismus? Wissenschaftlich gesehen ist der Fundamentalismus eine Reaktion auf Liberalisierungstendenzen in der jeweiligen Religion und Gesellschaft. Fundamentalismus ist ein Phänomen, das sich als Reaktion auf die Zumutungen der Moderne herausbilden kann. Diese Strömung kann grundsätzlich in allen Religionen auftreten. Problematisch wird es dann, wenn in der Folge ein dualistisches Weltbild entsteht, das keine Freiräume für Zwischentöne offen hält. … weitere Informationen und Anmeldung

Dienstag, 06. Oktober 2020 - 15:00 bis 18:00

Kasualien im Religionsunterricht

Im Religionsunterricht soll Religion zur Sprache kommen. Religion selbst ist aber weit mehr als nur Sprache. Darum können sich die methodischen Zugänge nicht im rein Diskursiven erschöpfen. Dies wird an den sogenannten Kasualien besonders deutlich: Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung. Hier kommt die (evangelisch-) christliche Religion zur Darstellung. Eine konkrete, biographiebezogene Lebenssituation wird mit Hilfe eines Ritus und damit verbundener Rede dargestellt. Beide Aspekte, die konkrete biographische Situation und die Ästhetik sind didaktisch von Bedeutung. … weitere Informationen und Anmeldung

Zielgruppe: Kirchliche Lehrkräfte, Religionslehrer*innen Sek I und II

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - 16:30 bis 18:15

Israelische Volkstänze sind eine Synthese aus jüdischen und nichtjüdischen Volkstanzelementen. Nach der Gründung des israelischen Staates brachten die Zuwanderer Elemente aus ihren Emigrationsländern mit. So mischten sich slawische und sephardische sowie lokale und jüdische Elemente. Israelische Volkstänze sind eine gute Möglichkeit, lebendiges Judentum kennenzulernen. Sie lassen sich relativ schnell in kleinen und großen Gruppen erlernen. … weitere Informationen und Anmeldung

Zielgruppe: Lehrer*innen aller Schulformen

Donnerstag, 12. November 2020 - 17:00 bis 19:30
Jüdische Kultusgemeinde Dortmund

Gemeinsamkeiten stärken - Unterschieden gerecht werden

Mit dem Schuljahr 2018/19 kann auf Basis des geänderten Runderlasses zum Religionsunterricht in NRW der konfessionell-kooperative Religionsunterricht eingerichtet werden. Eine wichtige Voraussetzung für die Antragstellung und die Einführung des KoKoRU ist die obligatorische Fortbildung für alle beteiligten Religionslehrkräfte.
Die Veranstaltung richtet sich an Religionslehrer*innen, die den KoKoRU an ihrer Schule bereits eingeführt haben, die aber noch nicht an einer entsprechenden Fortbildung teilgenommen haben. Für sie ist der Besuch dieser Fortbildung „Typ B“ obligatorisch. … weitere Informationen und Anmeldung

Donnerstag, 10. Dezember 2020 - 09:00 bis 16:00