Schulreferat Paderborn Burkhardt Nolte

Informationen

Kommende Veranstaltungen

Digitales Lernen 2

Digitales Lernen 2


…for Future. Stop-motion-Filme mit Kindern drehen
zum Thema: …und siehe, es war (wird) sehr gut“
Die Frage nach dem Schutz unseres Klimas ist zur Zeit wohl die drängendste
Frage schlechthin.
Die „fridays for future-Bewegung“ hält uns schon seit einiger Zeit den Spiegel
vor und fordert völlig zu recht eine neue Haltung, der entsprechende
Handlungen folgen müssen. In dieser Fortbildung wollen wir mit ihnen als
Lehrer*innen in der Grundschule an Ideen arbeiten, wie sie mit ihren Kindern
die Frage nach dem Bewahre der Schöpfung schärfen können.
Wir wollen ihnen dafür gerne die Methode des Stop-motions-Films anbieten,
mit deren Unterstützung ihre Schüler*innen selbsttätige Ideen entwickeln
und ein Produkt entwickeln können, das sie als Anstoß in die Öffentlichkeit
ihrer Schule oder auch ihres Ortes stellen können.
In dieser Fortbildung lernen Sie, selbständig Stop-Motion-Filme so zu erstellen,
dass sie dies auch mit ihren Schüler*innen umsetzen können.

Die Kosten für diese Veranstaltung betragen 20,00 €.

Zielgruppe: Lehrer*innen Primarstufe, Lehrer*innen der SEK (Klasse 5-6), Prarrer*innen, Gemeindepädagogen*innen

 

Anmeldung:

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0 52 50 5002 38, Mo u. Do 10.00 h - 12.30 h und 13.00 h - 17.00 h, Mit 12.00 h - 16.00 h.

Mittwoch, 04. März 2020 - 15:00 bis 18:15
Paul-Gerhardt-Gemeindehaus, Am Abdinghof 5, 33100 Paderborn
„Dir gebührt Achtung, weil du ein Mensch bist“:

:rechtsextremen und rassistischen Haltungen und Worten im (Religions-)Unterricht
angemessen begegnen


Rechte bzw. rassistische Verhaltensweisen und Einstellungen fordern
im Akutfall angemessenes pädagogisches Verhalten und bedürfen
grundsätzlich einer didaktisch aufbereiteten Auseinandersetzung und
Kontrastierung mit den Überzeugungen des christlichen Glaubens.
Gerade Religionslehrkräfte am Berufskolleg sind hier gefragt, die Menschenfreundlichkeit
Gottes in konkreten Situationen wirksam werden
zu lassen: angemessen und klug dagegenzuhalten, wo ausgegrenzt und
diffamiert wird, und Verständnis und Freude zu wecken für das größere
„Wir“ der Menschheitsfamilie, der Kinder Gottes.
Zu dieser Thematik hat im November 2019 eine erste Fortbildungsveranstaltung
stattgefunden. Dabei ging es um die Situation in verschiedenen
Bildungsgängen an den Berufskollegs wie auch darum, Begriffe wie
Rechtsextremismus und Rassismus in ihrer Weite zu erfassen und die
Funktionen für die Anhänger dieser Strömungen aufzudecken.
In dieser weiteren Veranstaltung zum Thema liegt der Schwerpunkt auf
pädagogischem und didaktischem Handeln. In praktischen Übungen
soll eingeübt werden, wie wir in konkreten Situationen, sei es auf dem
Schulhof oder im Religionsunterricht, angemessen reagieren können.
Didaktische Konzepte und Unterrichtseinheiten bieten die Möglichkeit,
zu agieren und rechte/rechtsextreme Haltungen aufzudecken und zu
problematisieren auf dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes.

Zielgruppe: Die Fortbildung ist offen für alle, der Besuch der ersten Veranstaltung ist keine Voraussetzung. Die Fortbildung findet in Kooperation des evangelischen Bezirksbeauftragter und der katholischen Bezirksbeauftragte für die Berufskollegs statt.

 Leitung: Karl-Edzard Buse-Weber, Bezirksbeauftragter
(evangelisch), Paderborn
Gerti Lukei-Seefeldt, Bezirksbeauftragte
(katholisch), Paderborn
Dr. Siegfried Meier, Abt. Religionspädagogik, Paderborn

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch bei Frau Risse 05251 125-1343

 

Mittwoch, 22. April 2020 - 15:00 bis 18:00
IRuM Paderborn (Veranstaltungsraum), Am Stadelhof 10, 33098 Paderborn
ReFormatiert. Ein Projekttag

ReFormatiert. Ein Projekttag


für Lerngruppen der Jgst. 7-10 in der ev. Kirche „Maria im Weinberg“ in Warburg zum Thema „Reformation“.
Ein ganzer Vormittag mit 4 unterschiedlichen Lernarrangements rund um
reformatorische Grunderfahrungen


• Escape-room-Reformation „Wann bist du frei?“
• Einführung in die Geschichte der Reformation von 1515-1540 mit
Großformat-Bildern des Assisi-Panoramas „Wittenberg 1517“
• Eine Unterrichtseinheit zum Thema „OMG“ (Oh, mein Gott).
• Zusammen frühstücken, Musik hören, Stille und ein abschließender
kurzer Gottesdienst
Das müssen Sie tun:
1. Sie melden sich mit ihrer Lerngruppe einfach zu einem der folgenden
Termine an (jeweils immer von 9.30-13 Uhr)
Montag, 27.4. 2020
Mittwoch, 29. 4.2020
Donnerstag, 30.4. 2020
2. Sie organisieren das Frühstück für ihre Lerngruppe. Um die Getränke
kümmern wir uns.
3. Sie kommen in die ev. Kirche „Maria im Weinberg“ in Warburg zum
gebuchten Zeitpunkt und genießen den Tag mit uns. Sie müssen vorher
keine Vorbereitungen im Unterricht durchführen!

 

Anmeldung: Burkhartd Nolte, Schulreferent, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0 52 51 - 5002 40

Montag, 27. April 2020 - 09:30 bis 13:00

Digitales Lernen 4
mit Schwerpunkt Berufskolleg
Im Zeitalter von Internet und digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien
eröffnen sich neue Wege, um Medien in Schule und
Unterricht verfügbar zu machen und diese interaktiv in den Unterrichtsprozess
einzubeziehen. Schwerpunkt der Fortbildung soll das Kennenlernen
und kritische Reflektieren von digitalen Unterrichtsmethoden und
Medien für den Religionsunterricht sein.
Zum einen geht es um das Planen und Gestalten von Unterricht mit
EDMOND-Medien. EDMOND steht für „Elektronische Distribution
von Medien ON Demand“. Die verschiedenen Funktionen von EDMOND-
NRW sollen vorgestellt und mit didaktischen und methodischen
Anregungen verbunden werden, wie diese Medien in den Unterricht eingebunden
werden können.
Zum anderen soll der Einsatz interaktiver Tafeln und das Erstellen von
Tafelbildern mit „explain everything“ gezeigt werden. Die digitalen Tafelbilder
ermöglichen es, den Unterricht neu, anschaulicher und flexibler zu
gestalten. Die direkte Einbeziehung der Medien eröffnet jedem Lerntyp,
ob auditiv oder visuell, neue Möglichkeiten. Die Fortbildung bietet Beispiele,
Tipps und Tricks für den Einsatz digitaler Methoden.
In der Auswertung soll kritisch der Ertrag der digitalen Medien und Methoden
für den Religionsunterricht am Berufskolleg diskutiert werden.

Zielgruppe: Lehrer*innen an BKs

 

Anmeldung:

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0 52 50 5002 38, Mo und Do 10.00 h - 12.30 h und 13.00 h - 17.00 Uhr, Mittwoch 12.00 Uhr - 16.00 Uhr

Mittwoch, 06. Mai 2020 - 15:00 bis 17:00
Kreismedienzentrum Paderborn, Seminarraum, Rathenaustraße 96, 33102 Paderborn

Theologischer Fortbildungstag zur Relevanz von biblischen Texten:

Muss ich alles glauben, was in der Bibel steht?


„Die Welt in sieben Tagen erschaffen? Das ist doch unwissenschaftlicher
Quatsch – ich glaube viel eher an die Evolutionstheorie!“ Mit solchen
oder ähnlichen Aussagen von Schüler/innen werden Lehrkräfte öfter
konfrontiert, wenn es im Unterricht um das Thema „Bibel“ geht. Dahinter
verbirgt sich eine viel grundsätzlichere Frage: Wie sollen wir es mit
der Bibel halten? Dass die biblischen Erzählungen z.B. von der Schöpfung
der Welt keine historischen Berichte sind, liegt eigentlich auf der
Hand. Und doch fällt es manchmal schwer aufzuzeigen, dass die Bibel
keine naturwissenschaftlichen Welterklärungsmodelle liefert und trotzdem
– oder gerade deswegen! – Wahrheiten und Lebensdeutungen
erzählt, die Menschen bis heute tief berühren.
Bei diesem ökumenischen Studientag werden wir eigene Zugänge zur
Bibel und zum Schriftverständnis suchen, unterschiedliche Wege zum
Verständnis biblischer Texte diskutieren und Methoden zur praktischen
Erschließung im Unterricht ausprobieren. Darüber hinaus werden neue
Bausteine, Materialien und Medien vorgestellt, die hilfreich sein können,
dass Schüler/innen in der Bibel Berührungspunkte zum eigenen
Leben entdecken.
Ziel der Veranstaltung ist es, das persönliche theologische Profil im
Umgang mit biblischen Texten zu schärfen und eigene Kompetenzen
im Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen zu schulen.

Zielgruppe: Alle

Anmeldung:

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0 52 50 5002 38, Mo und Do 10.00 h - 12.30 h und 13.00 h - 17.00 Uhr, Mit 12.00 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag, 07. Mai 2020 - 09:00 bis 18:00
Kreismedienzentrum Paderborn, Seminarraum, Rathenaustraße 96, 33102 Paderborn
Konferenz der Grundschullehrer*innen

Neu: Konferenz der Grunschullehrer*innen


Bei der letzten Konferenz der Fachkonferenzvorsitzenden wurde recht
deutlich, dass die Herausforderungen, die sich im Religionsunterricht in
der Grundschule ergeben, oft gänzlich anders gelagert sind als in den
weiterführenden Schulen.
Daher möchte ich Sie herzlich zu einer Konferenz aller Relilehrer*innen
im Bereich der Grundschule einladen. Sie können natürlich gerne ihre
katholischen Kolleg*innen mit bringen.
Es soll um folgende Inhalte gehen:
1. Austausch über die Situation in ihrem Religionsunterricht
2. Neue Materialien für den Religionsunterricht in der Grundschule
(Marion Keuer wird Ihnen die neusten Anschaffungen der Mediothek
präsentieren)
3. Wie geht’s weiter mit KoKoRU in der Grundschule?


Ich freue mich darauf, Sie zu treffen.

Zielgruppe: Lehrer*innen der Grundschule

 

Anmeldung:

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 05251-5002 38, Mo u. Do 10.00 h - 12.30 h u. 13.00 h - 17.00 h,

Mit 12.00 h - 16.00 h, gerne per Mail

Mittwoch, 27. Mai 2020 - 00:00 bis 00:00
Haus der Ev. Kirche, Klingenderstr. 13, 33100 Paderborn
Basics: Theologie für Lehrer*innen

Von Adam und Eva bis zum jüngsten Gericht.
Ein theologischer Schnelldurchlauf.


Die hoch getaktete Schulwirklichkeit mit der Aufgabe, permanent in
Produktionsprozessen von Unterricht zu sein lässt häufig keinen Raum
mehr, um theologische Einsichten für sich selbst zu reflektieren bzw.
überhaupt einmal Zeit zu haben, um theologische Grundmuster für
sich selbst so zu klären, dass daraus ein stabiles Gerüst für einen guten
Reliunterricht werden kann.
Mit den „Basics“-Fortbildungen möchte ich Ihnen diese Zeit verschaffen.
Sie werden ab sofort regelmäßig in jedem Halbjahr zu unterschiedlichen
Themen angeboten und haben einen Umfang von ca. 4 Stunden.
Lehrer*innen aller Schulformen sowie Gemeindepädagog*innen und
Pfarrer*innen sind dazu herzlich eingeladen.
In dieser Fortbildung geht es darum, den Themenkomplex Sünde-
Schuld-Vergebung-Taufe-Abendmahl-Himmel und Hölle „aufzudröseln“.
Dabei geht es darum, die eigene Theologie ins Gespräch zu bringen
und mit wichtigen theologischen Grundinformationen zu ergänzen und
zu vertiefen.
Alle Teilnehmer*innen erhalten einen digitalen Reader mit –auch für
den Unterricht- gut geeigneten Texten und Ideen


Zielgruppe: Alle

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 05251-5002 38, Mo u. Do 10.00 h - 12.30 h u.

13.00 h - 17.00 h,Mit 12.00 h - 16.00 h, gerne per Mail

 

Donnerstag, 04. Juni 2020 - 14:00 bis 18:00
Haus der Ev. Kirche, Klingenderstr. 13, 33100 Paderborn
Schuljahresabschluss Agape-Mahl

Zum Schuljahresende möchten wir Sie gerne zu einem entspannten
und vor allem genussreichen Abend ins Haus der Kirche in Paderborn
einladen. Wir wollen gemeinsam mit einem geistlichen Impuls und
anschließendem Essen das Schuljahr verabschieden und Ihnen für Ihre
Arbeit danken.


Besonders herzlich sind auch die Lehrer*innen eingeladen, die neu an
Schulen im Kirchenkreis sind oder in den Ruhestand gehen.
Alle sind herzlich eingeladen.


Organisation: Schulaussschuss des evangelischen Kirchenkreises Paderborn

 

Anmeldung:

Marion Keuer, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 05251-5002 38, Mo u. Do 10.00 h - 12.30 h u. 13.00 h - 17.00 h, Mit 12.00 h - 16.00 h, gerne per Mail

 

 

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 17:00 bis 20:00
Haus der Ev. Kirche, Klingenderstr. 13, 33100 Paderborn