Nächste Veranstaltungen

  • Di 30 .
    AprApr

    Kurze, animierte Videos, die komplexe Sachverhalte auf simple Art und Weise erklären, sind "in". Sie übersetzen abstrakte Zusammenhänge in Geschichten und transportieren Botschaften, die Aufmerksamkeit finden und in Erinnerung bleiben.
    Solche Videos lassen sich mit einfachen Mitteln selbst erstellen. Es reicht ein Tisch, ein Handy, ein Stift und Papier. Anhand eines Beispiels zum Thema "Pfingsten" wird die Fortbildung in die Methode einführen. Anschließend ist Zeit, in Kleingruppen zum Thema "Himmelfahrt" eigenständige Erklärvideos zu erstellen, um sich in die Methode einzuarbeiten und Ideen für die Umsetzung im Unterricht zu entwickeln.

    Leitung
    Dr. Jens Dechow
    ReferentIn
    Gisela Roth
    Dienstag, 30. April 2019 - 16:00 bis 18:15
  • Do 2 .
    MaiMay

    Erzählen gehört zu den religionspädagogischen Standards. Das Erzählen von biblischen Geschichten hat dabei eine besondere Bedeutung, denn hier geht es immer um die gute Nachricht: Vom Zugewinn an Leben wird erzählt, von Wachsen und Werden, Mut und Hoffnung….

    Biblische Geschichten können deshalb das eigene Ich stärken und ebenso die Gemeinschaft, die diese Geschichten und inneren Bilder teilt.

    In der Erzählwerkstatt lernen Sie unterschiedlichste Materialien und Methoden (neu) kennen, die das lebendige Erzählen unterstützen.

    Es werden ausgewählte biblische Texte erarbeitet und mit Hilfe eines reichhaltigen Materialbuffets erzählerisch umgesetzt. Es wird experimentiert, geprüft, diskutiert, verglichen, beurteilt…

    Gemeinsam lernen und vertiefen Kolleg/innen Ihre Fähigkeit, mit Mut und Methode, Gespür für die Situation und Freude an der Sache biblische Geschichten zu erzählen.

     Tipps:

    • ·       Sie können die Termine einzeln buchen, nachhaltiger ist jedoch eine regelmäßige Teilnahme.
    • ·       Nach Absprache findet ergänzend ein Kreativworkshop zur Herstellung von eigenem Erzählmaterial statt.
    • ·       Die Erzählwerkstatt kann auch als Einstieg in den Kompetenzkurs „Bibel erzählen“ genutzt werden, der im September 2019 startet.

     

    Leitung
    Andrea Seils
    Donnerstag, 02. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00
    Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld
  • Mo 6 .
    MaiMay

    Nach 1963 und 1991 ist Dortmund vom 19.-23.06.2018 (über Fronleichnam) Gastgeber des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Der Kirchenkreis Unna und die Diakonie Ruhr-Hellweg haben 150 Tagestickets für Jugendliche erworben und stellen diese kostenlos für Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 10 zur Verfügung. Somit können einzelne Religionskurse mit ihren Lehrkräften den DEKT an einem Tag teilnehmen. Neben dem „Markt der Möglichkeiten“, auf dem die Bandbreite christlichen Lebens in der Gegenwart kennengelernt werden kann, bietet sich an den Thementag „Bildungsgerechtigkeit“, Veranstaltungen des „Zentrums Jugend“, des „Zentrums Weltanschauungen“ und eines der „Großkonzerte“ in Dortmund zu besuchen.

    In der Fortbildungsveranstaltung zum DEKT soll miteinander das umfangreiche Programm des DEKT gesichtet werden, um besonders für Schülerinnen und Schüler interessante Veranstaltungen zu finden. Außerdem geht es darum gemeinsam eine sinnvolle Vor- und Nachbereitung des Besuches im Religionsunterricht zu planen.

    Leitung
    Frank Behr
    ReferentIn
    Detlef Maidorn
    Montag, 06. Mai 2019 - 15:30 bis 17:30
  • Mo 6 .
    MaiMay

    Haben Sie manchmal das Gefühl Ihr Religionsunterricht könnte abwechslungsreicher, spannender, kreativer sein? Aber vor lauter Alltagsstress, ausfallenden Stunden etc. kommen Sie nicht dazu, anderen Unterricht zu planen, handlungsorientierte Materialien einzusetzen und auf Arbeitsblätter zu verzichten?
    Diese Fortbildung will Ihnen niederschwellig neue Impulse geben. Dazu stellen wir Ihnen erprobte kreative Unterrichtsvorhaben vor und bieten in einer Materialbörse Materialpakete der Medienstelle zur direkten Ausleihe an. Ziel ist es, Ihnen möglichst niederschwellig und unaufwendig Impulse für einen lebendigen, methodenreichen, inklusiven und ermutigenden Religionsunterricht zu geben, der Ihnen und
    Ihren Schüler*innen Freude macht. Die Referentin ist Religionslehrerin an einer Grundschule in Wuppertal.

    Leitung
    Katharina Thimm
    ReferentIn
    Sophia Fröhlich
    Montag, 06. Mai 2019 - 15:30 bis 18:00
    Haus der Ev. Kirche, auf:schwung, Hohfuhrstr. 34, Lüdenscheid
  • Mo 6 .
    MaiMay

    Man kann (biblische) Geschichten vorlesen oder man kann sie mit eigenen Worten erzählen. Um den Inhalt – im wahrsten Sinne des Wortes – anschaulicher zu machen, gibt es viele Methoden und Hilfsmittel. Der Einsatz von Figuren, Handpuppen oder Erzähltaschen gehört ebenso dazu wie eine besondere Betonung oder der bewusste Einsatz von Erzählpausen.
    Diese Fortbildung wird Ihnen einen bunten Strauß von Erzählmethoden an die Hand geben, die das Erzählen und das Zuhören bereichern. Sie richtet sich an alle Menschen, die erzählen – in Familie, Gemeinde, Kita oder Schule.
    In der Mediothek können vielfältige Materialien für ein abwechslungsreiches Erzählen ausgeliehen werden: Geschichten- und Bilderbücher, Methodenbücher, Erzähltheater, Erzähltaschen und anderes mehr.

    Leitung
    Arnd Röbbelen, Christine Gerhardt
    Montag, 06. Mai 2019 - 16:00 bis 18:15
    Mediothek im Kreiskirchenamt, Pastoratstraße 10, 45879 Gelsenkirchen
  • Di 7 .
    MaiMay

    Schreiben – Individuelle und gemeinsame Lernwege in Grundschule und Sekundarstufe I

    Wenn Schüler und Schülerinnen im Unterricht die Möglichkeit erhalten, eigene – individuell bedeutsame – Texte zu verfassen, dann bilden diese Texte eine wertvolle Basis für die Entwicklung von Textwissen und Schreibkompetenzen innerhalb der Klasse als Schreibergemeinschaft. In der Veranstaltung wird das Setting der Schreibzeit vorgestellt: Schreiben eigener Texte, Autorenrunde, Roter Faden, Text-Hand, Schreibberatung/Schreibkonferenzen, Präsentation und Veröffentlichung von Texten. Anregungen für die Leistungsüberprüfung ergänzen die Ausführungen. Durch Input, Einblicke in den Unterricht (Filmspots) und Erprobungen werden die Kolleginnen und Kollegen eingeladen, die eigene Konzeption von Unterricht zu bedenken und weiterzuentwickeln.

    Die Veranstaltung richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, Lehramtsanwärter/-innen und Fachkonferenzen der Grundschule, der Sekundarstufe I und der Förderzentren.

    Wer sich auf die Veranstaltung vorbereiten möchte, findet Informationen unter www.beate-lessmann.de.

    Leitung
    Pfarrerin Petra Sinemus
    ReferentIn
    Beae Leßmann
    Dienstag, 07. Mai 2019 - 11:00 bis 14:00
    Leßmann I
  • Di 7 .
    MaiMay

    Wie in einem Spiegel der realen Welt werden in der „gelben“ Welt der Simpsons neben aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen auch viele Aspekte rund um das Thema Religion und Glaube aufgegriffen. Für religiöse Lernprozesse kann es sehr fruchtbar sein, das äußerst hintergründig gestaltete Verhältnis von „gelber“ sowie realer (religiöser) Welt mit den (religiösen) Lebenswelten unserer Schüler*innen korrelativ ins Gespräch zu bringen.

    Dienstag, 07. Mai 2019 - 13:00 bis 16:00
    Gemeinsames Kirchenzentrum, Kastanienweg 6, 59872 Meschede
  • Di 7 .
    MaiMay

    Psalmworte bieten Bilder und Formulierungen für die Höhen und Tiefen des Lebenswegs. Sie geben Mut und Kraft, das eigene Leben zu bewältigen. In Psalmen entdecken Schüler*innen Parallelen zu ihrer eigenen Lebenswirklichkeit. Dort finden sie Worte für Gefühle und Situationen, die sie manchmal nur schwer ausdrücken können. In den Psalmen finden sie Hoffnungsbilder ...

    Leitung
    Ina Annette Bierbrodt
    ReferentIn
    Dr. Edelgard Moers, Religionslehrerin und Fachleiterin für Ev. Religion i. R., Dozentin, Autorin
    Dienstag, 07. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00
  • Di 7 .
    MaiMay

    An diesem Nachmittag wird eine praxiserprobte Unterrichtseinheit zum Thema Türen vorgestellt, die am Ende der Grundschulzeit mit den Kindern (wenn möglich fächerübergreifend und in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern) durchgeführt werden kann.

     

    Leitung
    Dr. Manfred Karsch
    ReferentIn
    Michaela Depenbrock
    Dienstag, 07. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00
    Die Tür der Grundschulzeit schließt sich
  • Di 7 .
    MaiMay

    Rechtschreiben – Individuelle und gemeinsame Lernwege in Grundschule und Sekundarstufe I

    Rechtschreiblernen ist gemäß der KMK-Bildungsstandards als integrativer Bestandteil des Schreibens von Texten anzulegen. In dieser Veranstaltung werden dafür konkrete Bausteine vorgestellt. Das Schreiben von persönlich bedeutsamen Texten bildet dafür eine wichtige Grundlage. Insbesondere die eigenen Texte der Schüler/-innen werden zum Ausgangspunkt für die Wortschatzarbeit, für das Lernen an individuellen Fehlerschwerpunkten sowie für das zielgerichtete Anwenden von Arbeitstechniken. Ergänzt wird das individuelle Lernen durch das gemeinsamen Nachdenken über Strukturen der Schrift in Rechtschreibgesprächen mit der ganzen Klasse. Neben fachlichen Bausteinen werden konkrete Anregungen für die Organisation eines individualisierenden, inklusiven Unterrichts vermittelt. Ferner werden Möglichkeiten der Überprüfung und Dokumentation individueller Leistungsentwicklungen vorgestellt. Einen guten Einstieg in die Darstellung und Erprobung der unterrichtspraktischen Anregungen zum Rechtschreiben am Nachmittag bietet die Veranstaltung am Vormittag.

    Eingeladen sind Kolleginnen und Kollegen, Lehramtsanwärter/-innen und Fachkonferenzen der Grundschule, der Sekundarstufe I und der Förderzentren. Wer sich auf die Veranstaltung vorbereiten möchte, findet Informationen unter www.beate-lessmann.de.

    Leitung
    Pfarrerin Petra Sinemus
    ReferentIn
    Betae Leßmann
    Dienstag, 07. Mai 2019 - 15:00 bis 18:00
    Leßmann II
Seite 1/7
Start - Zurück - 1 2 3 4 5 ... - Weiter - Ende
1-10/66