Schulreferat Münster

Kommende Veranstaltungen an diesem Ort

Kurze, animierte Videos, die komplexe Sachverhalte auf simple Art und Weise erklären, sind "in". Sie übersetzen abstrakte Zusammenhänge in Geschichten und transportieren Botschaften, die Aufmerksamkeit finden und in Erinnerung bleiben.
Solche Videos lassen sich mit einfachen Mitteln selbst erstellen. Es reicht ein Tisch, ein Handy, ein Stift und Papier. Anhand eines Beispiels zum Thema "Pfingsten" wird die Fortbildung in die Methode einführen. Anschließend ist Zeit, in Kleingruppen zum Thema "Himmelfahrt" eigenständige Erklärvideos zu erstellen, um sich in die Methode einzuarbeiten und Ideen für die Umsetzung im Unterricht zu entwickeln.

Dienstag, 30. April 2019 - 16:00 bis 18:15

Krisen treten auf – aber in der Regel in weiten Abständen. Dadurch geraten Verabredungen, festgelegte Abläufe und Handlungsoptionen in Vergessenheit. Handeln in Krisen muss immer wieder neu bedacht werden.
Das gilt insbesondere auch für Religionspädagog*innen, Schulseelsorger*innen und Pfarrer*innen an Schulen. Aufgrund ihrer Profession werden ihnen in Krisensituationen sehr schnell Rollen zugewiesen. Sind es die, die sie einnehmen können, sollen und wollen? Und wie gelingt es, auf die, die zu Recht zugewiesen werden, gut vorbereitet zu sein?
Die Form eines Rollenspiels bietet den Raum für praxisnahes Erproben und gemeinsame Rollenreflexion.

Donnerstag, 09. Mai 2019 - 17:30 bis 19:00

In der Fortbildung werden unterschiedliche Lieder aus den Genres Popmusik und Hip-Hop mit Potenzial für den Religionsunterricht vorgestellt, die anschließend gemeinsam in Unterrichtsreihen eingebettet werden sollen.
Bringen Sie gern Lieder aus Ihrem "Fundus" mit, mit denen Sie schon gearbeitet haben.

Mittwoch, 22. Mai 2019 - 16:00 bis 18:30

Das Texttheater bietet die Möglichkeit, Texte mit wenig Aufwand in Vorbereitung und Durchführung in Form einer szenischen Interpretation darzustellen. Durch das Herausheben einzelner Zitate (Wörter, Sätze oder Satzteile) und deren revueartiger Aufführung entsteht eine Collage, die eine gemeinsame Interpretation des Textes durch die Gruppe abbildet.
Diese theaterpädagogische Methode eignet sich gut auch für den Einsatz im schulischen (Religions-)unterricht. Bei der entsprechenden Textauswahl kann man sie vom 3. bis zum 12. Jahrgang einsetzen.
Die Fortbildung führt kurz in die theoretischen Grundlagen ein und legt dann den Schwerpunkt auf gemeinsames Erproben und reflektierendes Auswerten.

Donnerstag, 13. Juni 2019 - 16:00 bis 18:15