Schulreferat Münster Dr. Jens Dechow

Informationen

Kommende Veranstaltungen

Beim Thema "Mündliches Abitur" bietet es sich an, erprobte Materialien und vorliegende Erfahrungen zu teilen und sich so gegenseitig zu unterstützen und zu bereichern.
Nach einer kurzen Einführung und Vorschlägen von Seiten des Referenten wird deshalb im Zentrum der Fortbildung eine Tauschbörse stehen: Die Teilnehmenden bringen eigene Texte, Frageideen und Erwartungshorizonte mit und ins Gespräch.
Selbstverständlich sind auch Kolleg*innen ohne Vorerfahrung und ohne Materialvorschläge willkommen.

Dienstag, 26. Februar 2019 - 16:00 bis 18:15

Welche Ideen vom Leben, von meiner Arbeit, von mir selbst haben mich dazu bewogen, meine Arbeitskraft in diesen Beruf einzubringen? Was hindert mich daran, die Person zu sein, die ich als Lehrende/r immer sein wollte? Was will ich hinter mir lassen?
In drei Tagen des Pilgerns möchten wir uns in der Gruppe Zeit nehmen, diesen Fragen im wahrsten Sinne nachzugehen.

Samstag, 02. März 2019 bis Montag, 04. März 2019 09:30 - 18:00
Pilgerweg von Münster nach Werne

Wir kann man in heterogenen Klassen mit Regel- und Förderschüler*innen einen Religionsunterricht gestalten, der der Sache und den Lernenden in ihrer Unterschiedlichkeit gerecht wird?
Die Digitalisierung des Lernens kann hier Unterstützung bieten: Online-Learning-Apps lassen sich schnell, einfach und angepasst an den eigenen Unterricht erstellen. Zuordnungsaufgaben, Memorys, Lückentexte, Kreuzworträtsel, Zeitstrahlaufgaben und Multiple-Choice-Abfragen ermöglichen Lernüberprüfung und -vertiefung auf unterschiedlichen Niveaustufen.

Montag, 11. März 2019 - 15:30 bis 17:30

Traumatisierungen spielen in vielfältiger Weise in schulische und unterrichtliche Arbeit hinein. Was kann man als Pädagog*innen tun, solche Situationen zu erkennen. Wie kann positiv Einfluss genommen werden? Und was kann man tun, damit belastende Situationen gar nicht erst zu traumatischen Erfahrungen werden?

Donnerstag, 14. März 2019 - 12:30 bis 17:00
Ev. Studierendengemeinde Münster, Breul 43, 48143 Münster

Wie kann ich gut und erfolgreich auf das Zentralabitur vorbereiten?
Hilfreich ist hier eine genaue Analyse vorliegender Klausuren des Zentralabiturs: Wie sehen deren Konstruktion von Aufgaben und deren kriterielle Bewertungsraster aus? Welche Rückschlüsse lassen sich daraus für die Konstruktion von Leistungsaufgaben, besonders die Klausuren im eigenen Unterricht ziehen? Und: Wie bereite ich Schüler*innen darauf vor, die erkennbare Bewertungssystematik in der Vorbereitung auf und in der Bearbeitung von Klausuren zu berücksichtigen?

Dienstag, 19. März 2019 - 16:00 bis 18:15

Kurze, animierte Videos, die komplexe Sachverhalte auf simple Art und Weise erklären, sind "in". Sie übersetzen abstrakte Zusammenhänge in Geschichten und transportieren Botschaften, die Aufmerksamkeit finden und in Erinnerung bleiben.
Solche Videos lassen sich mit einfachen Mitteln selbst erstellen. Es reicht ein Tisch, ein Handy, ein Stift und Papier. Anhand eines Beispiels zum Thema "Pfingsten" wird die Fortbildung in die Methode einführen. Anschließend ist Zeit, in Kleingruppen zum Thema "Himmelfahrt" eigenständige Erklärvideos zu erstellen, um sich in die Methode einzuarbeiten und Ideen für die Umsetzung im Unterricht zu entwickeln.

Dienstag, 30. April 2019 - 16:00 bis 18:15

Gemeinsam werden wir Phantasiereisen, Stilleübungen, Achtsamkeitsübungen und Entspannungsübungen für Kinder kennenlernen und praktisch erproben.
Ziel der Fortbildung ist, kleine Übungen an die Hand zu geben, die immer wieder unkompliziert in den lauten und lebendigen Alltag der eigenen Einrichtung oder Schule eingebaut werden können.

Mittwoch, 08. Mai 2019 - 15:00 bis 17:15
Ev. Studierendengemeinde Münster, Breul 43, 48143 Münster

Krisen treten auf – aber in der Regel in weiten Abständen. Dadurch geraten Verabredungen, festgelegte Abläufe und Handlungsoptionen in Vergessenheit. Handeln in Krisen muss immer wieder neu bedacht werden.
Das gilt insbesondere auch für Religionspädagog*innen, Schulseelsorger*innen und Pfarrer*innen an Schulen. Aufgrund ihrer Profession werden ihnen in Krisensituationen sehr schnell Rollen zugewiesen. Sind es die, die sie einnehmen können, sollen und wollen? Und wie gelingt es, auf die, die zu Recht zugewiesen werden, gut vorbereitet zu sein?
Die Form eines Rollenspiels bietet den Raum für praxisnahes Erproben und gemeinsame Rollenreflexion.

Donnerstag, 09. Mai 2019 - 17:30 bis 19:00

In der Fortbildung werden unterschiedliche Lieder aus den Genres Popmusik und Hip-Hop mit Potenzial für den Religionsunterricht vorgestellt, die anschließend gemeinsam in Unterrichtsreihen eingebettet werden sollen.
Bringen Sie gern Lieder aus Ihrem "Fundus" mit, mit denen Sie schon gearbeitet haben.

Mittwoch, 22. Mai 2019 - 16:00 bis 18:30

Wie kann man in heterogenen Klassen mit Regel- und Förderschülern zeitgemäßen, gemeinsamen und nachhaltigen Religionsunterricht gestalten?
An diesem Nachmittag werden Ergebnisse zu Unterrichtsvorhaben mit den Themenschwerpunkten "Mose und der Exodus" sowie "Abraham und Sarah" vorgestellt und Perspektiven für eine Weiterarbeit an diesen und weiteren Themen entwickelt.

Montag, 27. Mai 2019 - 14:30 bis 17:00