Veranstaltungen

Anmeldung Kategorien 27 Suche Gebühren Veranstaltungsorte 72 Veranstalter 23 Karte

Informationsveranstaltungen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht

Gemäß der Vereinbarung zwischen den evangelischen Landeskirchen und den katholischen Diözesen in NRW kann ab dem Schuljahr 2018/2019 an Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I der Religionsunterricht auch in konfessionell-kooperativer Form erteilt werden. Über die konkrete schulische Umsetzung gibt es allerdings noch viel Bedarf an Informationen und Klärung.

Leitung
Pfr. Thilo Holzmüller
ReferentIn
Dr. Stefan Klug (Paderborn)
Dienstag, 06. Februar 2018 - 15:15 bis 18:00
Dietrich-Bonhoeffer-Haus Steinhagen, Brockhagener Str. 30, 33803 Steinhagen

Selbstlernkoffer Religion

Zielgruppe:       Lehrkräfte Grundschule / Förderschule
                            (ev./kath.)

Leitung:              Ulrike Lipke
Referent:            Dr. Manfred Karsch

Zeit:                    Montag, 19. Februar, 15.00 - 18.00 Uhr
Ort:                    
Haus der Kirche, Rosentalstraße 6, Minden

TEILNAHMEBETRAG:
(incl. Buch und Material) 20 Euro

„Ich packe meinen Koffer und nehme mit!“ So lautet das Motto eines Buches mit zwölf Unterrichtsprojekten, die Manfred Karsch im Dezember letzten Jahres veröffentlicht hat. Je zwei der zwölf Module behandeln jeweils einen lehrplanrelevanten Bereich: Mensch, Gott, Jesus Christus, Verantwortung des Menschen, Glaube und Kirche, Religionen. Ausgehend von Erzählgeschichten, die anschaulich mit Bodenbildern aus Filzkreisen dargestellt werden, können die Schülerinnen und Schüler die Themen und Inhalte durch Selbstlernaufgaben vertiefen und ergänzen. Es gibt Aufgaben zur Texterschließung und Bildgestaltung, Bastelvorlagen, inklusive zwölf hier erstmalig veröffentlichte Lieder von Dieter Beckmann.

Durch den modularen Aufbau können die Materialien nach den Wünschen der Lehrkraft und den individuellen Bedürfnissen der Lerngruppen sowohl im regulären Religionsunterricht wie im Vertretungsunterricht eingesetzt werden.

Manfred Karsch wird in der Veranstaltung einige der Module vorstellen und das zu Grunde liegende Konzept mit den Teilnehmenden diskutieren. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, selbsttätig das Material zu erproben.

Der Selbstlernkoffer Religion setzt einen nur geringen Materialaufwand voraus. Die Materialien passen in einen kleinen Koffer oder eine kleine Kiste und können immer wieder neu zum Einsatz kommen. Im Teilnahmebetrag ist das Buch und eine Grundausstattung zu den Materialien enthalten.

Montag, 19. Februar 2018 - 15:00 bis 18:00

Fels oder Feigling - die Ostergeschichte aus Sicht von Petrus

Er war Fischer und wurde zum Menschenfischer ... Er wollte als Freund für Jesus einstehen, ließ ihn in seinen schwersten Stunden jedoch im Stich... Fischer - Freund - Feigling - Fels ... Wer war dieser Mann, von dem im Neuen Testament als Simon Petrus erzählt wird?

Leitung
Thilo Holzmüller
ReferentIn
Tim Joest (Münster)
Montag, 19. Februar 2018 - 15:30 bis 18:30
Haus des Kirchenkreises, Martin-Luther-St. 11, 333790 Halle

Supervision für Religionslehrer/innen

Kostenloser „Schnuppertermin“ für Interessierte und Start einer neuen Jahresgruppe

Supervision ist eine Beratungsmethode zur Verbesserung der Arbeitszufriedenheit. Sie setzt sich konstruktiv mit Erlebnissen, Problemen, Konflikten und Fragen aus dem beruflichen Alltag auseinander, indem die Teilnehmenden eigene Situationen einbringen und durch lösungsorientierte Gesprächsführung klären:

   Wie entdecke ich meine Ziele und Wünsche?

   Was will ich wie verändern?

   Welche Möglichkeiten kann ich wie nutzen?

   Wie kann ich meine Anliegen verständlich machen?

   Wie kann ich meine Erkenntnisse umsetzten?

Dieser Kurs wird von den Schulreferaten Bielefeld, Gütersloh/Halle und Paderborn finanziell unterstützt. Als Eigenanteil berechnen wir 16,50 € pro Person und Termin (à 90 Minuten). Die Anzahl der Kurstermine ergibt sich aus der Anzahl der Teilnehmenden plus einem Auswertungstermin. Sie werden zu Beginn von der Gruppe vereinbart. Eine Anmeldung ist nur für den gesamten Kurs möglich. Nutzen Sie den kostenlosen „Schnuppertermin“ am 20. Februar zum Kennenlernen von Menschen und Methoden!

Leitung
Paul-Heinrich Blätgen (Supervisor DGSv)
Dienstag, 20. Februar 2018 - 17:00 bis 18:30
Haus der Kirche, Bielefeld

Mit Kindern über Gott reden. Arbeiten mit dem Gotteskoffer

Glaube im Sinne von Gottvertrauen ist eine wichtige Ressource, die Kindern und Jugendlichen Halt im Leben vermitteln kann. Doch die Inhalte des christlichen Glaubens sind nicht nur Heranwachsenden fremd geworden.

Der "Gotteskoffer" basiert auf den Forschungsergebnissen von Anna-Katharina Szagun und ihrem Konzept "Glaubenswege begleiten". Er enthält eine Vielzahl von Gegenständen, mit denen die biblischen Metaphern von Gott dargestellt werden können. Dazu gibt es einen Leitfaden, mit dem Gespräche über die eigenen Gottesvorstellungen eröffnet und gefördert werden können.

Das Arbeiten mit dem Gotteskoffer hat das Ziel, Selbst- und Gotteskonzeptionen auszudrücken und ggf. neu zu konstruieren. Dabei bleibt das Ergebnis individuell und in Nähe oder Distanz zum biblischen Konzept stehen. Gleichzeitig werden jedoch die jeweiligen inneren Konzepte bewusst gemacht. Das Material kann auch dazu genutzt werden, um die Lernausgangslage der Mitglieder einer Lerngruppe zu diesem zentralen Thema zu erkennen.

Hinweis: Die Ausleihe des Materialkoffers setzt die Teilnahme an dieser Fortbildung voraus. Sie wird bei Bedarf im nächsten Schuljahr wiederholt.

Leitung
Andrea Seils
ReferentIn
Hans Hallwass, Iserlohn
Donnerstag, 22. Februar 2018 - 15:00 bis 17:30
Haus der Kirche, Bielefeld

Religiöse und weltanschauliche Vielfalt als Problem und Chance im RU

Die EKD-Denkschrift zu Religionsunterricht "Religiöse Orientierung gewinnen" (2014) setzte sich mit der gesellschaftlich notwendigen Pluralitätsfähigkeit auseinander. Sie betonte das besondere Profil dieser Kompetenz für den religiös-weltanschaulichen Bereich: ohne Wissen und Verstehen des anderen ist eine angemessene Beurteilung nicht möglich.

Im Religionsunterricht ist diese Vielfalt längst Alltag: Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Konfessionen und Religionen wie auch Religionsdistanzierte begegnen sich hier. Wie kann hier ein Dialog gelingen, der  weder exklusivistisch von pauschaler Abgrenzung noch von bloßer Relativierung bestimmt wird, sondern der respektvoll mit Menschen anderer Glaubenshaltungen umgeht und  zugleich einer erkennbaren und glaubwürdigen evangelischen Perspektive Raum gibt?

Pfarrer Andreas Hahn ist Beauftragter  für  Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelischen Kirche von Westfalen und war viele Jahre als Religionslehrer tätig. Er wird in diese Problematik einführen und mit den Teilnehmenden diskutieren.

Leitung
Andrea Seils
ReferentIn
Andreas Hahn, Dortmund
Donnerstag, 01. März 2018 - 15:30 bis 18:00
Haus der Kirche, Bielefeld

Dietrich Bonhoeffer verstehen. Neue Zugänge für Jugendliche zu seiner Biografie und Theologie

Dietrich Bonhoeffer gehört zu den großen, faszinierenden Theologen des 20. Jahrhunderts. Nicht nur die Tiefe und Präzision seiner - sehr fragmentarisch entfalteten - theologischen Gedankenwelt fordern den heutigen Leser seiner Schriften bleibend heraus.

Leitung
Thilo Holzmüller
ReferentIn
Dr. Christina Lange (Bremen)
Montag, 05. März 2018 - 16:00 bis 19:00
Ev. Gemeindehaus Isselhorst, Steinhagener Str. 32, 33334 Gütersloh

Infoveranstaltungen Konfessionell-kooperativer Religionsunterricht (KoKo)

(Kooperationsveranstaltung zwischen dem Ev. Kirchenkreis Paderborn und dem IRuM)

Wir möchten Sie gerne umfassend über die Möglichkeiten und Anforderungen des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts in ihrer Schule informieren.

Natürlich soll dabei genug Raum für alle ihre Fragen rund um die Einführung von KoKo sein.

Für den Kirchenkreis Bielefeld.

Leitung
Andrea Seils
Dienstag, 06. März 2018 - 15:00 bis 18:00
Haus der Kirche, Bielefeld

Der Kirchenraum als Lernort. Einführung in die Kirchraumpädagogik für die Schule

Kirchenpädagogik ist eine spezielle Form der Lernortpädagogik. Mit großer Methodenvielfalt fördert sie individuelle Zugänge zu Glaubensthemen, indem sie die Architektur und die Ausstattung einer Kirche entdeckend erfahrbar werden lässt. Durch die „Sprache der Steine“ können Kirchen verstanden werden als gebautes Glaubensbekenntnis. Menschen jeden Alters, denen Kirche fremd (geworden) ist, können so (neu) Zugänge finden.

Im Rahmen dieser Fortbildung erleben die Teilnehmenden eine exemplarische kirchenpädagogische Übung in der Praxis und bekommen eine theoretische Einführung in das didaktische Konzept der Kirchenpädagogik. Anwendungsorientiert werden Möglichkeiten von kirchenpädagogischen Einheiten in der Schule diskutiert und relevante Literatur und Medien zum Thema vorgestellt.

Leitung
Andrea Seils
Dienstag, 13. März 2018 - 14:00 bis 17:00
Haus der Kirche, Bielefeld

Keine Gewalt! Info-Veranstaltung zur Ausbildung zum Deeskalationstrainer/zur Deeskalationstrainerin

An diesem Nachmittag können Sie sich über die Ausbildung zum
„Deeskalationstrainer/in gegen Gewalt und Rassismus der Gewalt
Akademie Villigst“ informieren: Neben allgemeinen Informationen erhalten
Sie durch praktische Übungsbeispiele auch einen Einblick in die
praxisnahe, erlebnis- und erfahrungsorientierte Methodik dieser
Ausbildung.
Die Referentin, Dipl. Sozialarbeiterin Sylke Kleine-Beckel, ist
Deeskalations- und Lehrtrainerin der Gewalt Akademie Villigst
Mit dieser kostenlosen Veranstaltung möchten wir Ihnen zugleich eine
Entscheidungshilfe geben, ob diese Ausbildung für Sie in Frage kommt.
Denn im September 2018 startet eine neue Ausbildungsgruppe für
Bielefeld/Herford, die mit der Zertifizierung im Januar 2020 abschließen
wird. Inhaltlich wird es darin u.a. um Themen wie „Rassismus“,
„Mobbing“, „Traumapädagogik“ und „Interventionen in

Gewaltsituationen“ geben. Der Ausbildungsort wird Herford sein.

Siehe auch: www.gewaltakademie.de

Leitung
Thilo Holzmüller
ReferentIn
Dipl. Sozialarbeiterin Sylke Kleine-Beckel Deeskalations- und Lehrtrainerin der Gewalt Akademie Villigst
Dienstag, 17. April 2018 - 15:00 bis 18:00
Haus der Kirche, Bielefeld
Formularseite 1/2
Beginn - Zurück - 1 2 - Weiter - Ende
1-10/13